Pflichtschulabschluss bei den Burgenländischen Volkshochschulen

Zeugnisüberreichung durch Landeshauptmann Hans Niessl

Die Burgenländischen Volkshochschulen bieten seit 2007 Jugendlichen ab 16 Jahren und Erwachsenen ohne positiven Abschluss der 8. Schulstufe die Möglichkeit, den Schulabschluss nachzuholen. Der Vorteil: Für die Absolventinnen und Absolventen erweitern sich in Folge die beruflichen Möglichkeiten. Heute übergab Landeshauptmann Hans Niessl den Absolventinnen und Absolventen des Eisenstädter und Oberwarter PSA-Lehrgangs zum Nachholen des Pflichtschulabschlusses nach dem Gesetz 2013 die Abschlusszeugnisse. Ziel der VHS ist Integration durch Bildung. Landeshauptmann Hans Niessl gratulierte den Absolventen herzlich zu ihrem Erfolg.

Die Vorbereitungslehrgänge zum Pflichtschulabschluss bei den Burgenländischen Volkshochschulen werden im Rahmen einer 15a Vereinbarung von Land und Bund gefördert und können daher für die TeilnehmerInnen kostenlos angeboten werden.

Pressefoto zum Download: 1, 2

Bildtext: LH Hans Niessl gratulierte den Absolventinnen und Absolventen des PSA-Lehrgangs zum erfolgreichen Abschluss und wünschte ihnen alles Gute auf ihrem zukünftigen Weg.

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Stefan Wiesinger, 20. Juni 2017

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at