PaN-Preis des Burgenlandes 2018 vergeben

Auszeichnung für außergewöhnlichen Initiativen im Bereich der Entwicklungshilfe und der Völkerverständigung **** Im Rahmen eines Festaktes mit VertreterInnen von mehr als 40 Nationen wurden heute, Donnerstag, in der Vila Vita Pannonia in Pamhagen die PaN-Preise des Landes Burgenland durch Landeshauptmann Hans Niessl und PaN-Präsident Hermann Mückler verliehen. Mit dem Preis werden außergewöhnliche Initiativen im Bereich der Entwicklungshilfe und der Völkerverständigung gewürdigt. Die diesjährigen Preise des Burgenlandes gingen an Vertreter aus Argentinien, Guatemala und Namibia. Den PaN-Preis des „Dachverbandes aller Österreichisch-Ausländischen Freundschaftsgesellschaften – PaN“ für das Lebenswerk durften Landeshauptmann Niessl und Vila Vita-Geschäftsführer Bert Jandl entgegennehmen.

„Ich darf seitens des Landes einen großen Dank an die heutigen Preisträger aussprechen, die mit ihrem vorbildlichen Einsatz ein besonderes Beispiel für Menschlichkeit geben. Mit ihren Initiativen werden sie im bestem Sinn und vorbildhaft jenen Zielen und Ansprüchen gerecht, die wir mit dem Preis verbinden: Entwicklungshilfe zielgerichtet vor Ort, auch Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten und damit zu einer friedlicheren Welt beizutragen. Dazu braucht es viel Herz und Engagement, und das zeichnet die Preisträger in hohem Maß aus“, erklärte Niessl.

PaN-Preise des Landes Burgenland für Projekte in Argentinien, Guatemala und Namibia
Ein PaN-Preis des Burgenlandes wurde der Österreichisch-Argentinischen Gesellschaft für ein Projekt überreicht, das sich der Förderung und musikalischen Bildung von Kindern im Armenviertel von Córdoba widmet. Ein PaN-Preis ging an die Österreichisch-Guatemaltekische Gesellschaft, die bereits einen Schulbau in Guatemala realisiert hat und noch heuer einen Fernseher und Laptops an die Schule übergeben wird. Den PaN-Preis des Burgenlandes erhielt auch die Österreichisch-Namibische Gesellschaft, die eine kleine, ehrenamtlich geführte Klinik unterstützt, die kostenlose HIV-Tests für Bedürftige durchführt und von Aids Betroffenen Beratung und Hilfe bietet.

PaN-Österreich-Awards für ihr Lebenswerk an Hans Niessl und Bert Jandl
Den PaN-Award des „Dachverbandes aller Österreichisch-Ausländischen Freundschaftsgesellschaften – PaN“ durften Landeshauptmann Niessl und Vila Vita-Geschäftsführer Bert Jandl für ihr Lebenswerk entgegennehmen. Er habe „als Landeshauptmann das Burgenland in vielen Bereichen auf die Überholspur gebracht, dabei immer über den Tellerrand geblickt und nie auf das Völkerverbindende vergessen. Er pflegt regelmäßige Kontakte zu ausländischen Vertretungen ebenso wie zu bilateralen Freundschaftsgesellschaften“, sagte PaN-Präsident Hermann Mückler Niessl in seiner Laudatio. Jandl sei „ein höchst erfolgreicher Hotelmanager, der mit der Ferienanlage einen Ort geschaffen hat, an dem Menschen aus der ganzen Welt gerne zusammenkommen, und ein Mensch, der seine Tätigkeit stets auch im Sinne der Solidarität ausübt und sich für das große Ganze einsetzt“, so PaN-Vizepräsident Oskar Wawra. Jandl sei nicht nur ein großer Förderer von Licht ins Dunkel, sondern seit Jahren auch Unterstützer verschiedener PaN-Gesellschaften.

„PaN“ - „Partner aller Nationen“
Seit dem Ende des 2. Weltkrieges sind in Österreich zahlreiche bilaterale Freundschaftsgesellschaften entstanden, die die Beziehungen zwischen Österreich und der Staatenwelt über die diplomatische Ebene hinaus pflegen und ergänzen. Sie sind im „Dachverband aller Österreichisch-Ausländischen Freundschaftsgesellschaften – PaN“ zusammengeschlossen. Im Rahmen seiner Tätigkeiten werden die "PaN-Preise" an Persönlichkeiten und Organisationen vergeben, die sich für Völkerfreundschaft und den Weltfrieden einsetzen. 2007 wurde vom Dachverband der „PaN-Preis des Burgenlandes“ ins Leben gerufen. Mit der Auszeichnung werden Menschen geehrt, die mit viel Initiative und Eigenleistung Brücken bauen, vor Ort Hilfe leisten und damit hilfsbedürftigen Menschen eine Zukunft bieten. Zu den bisherigen Preisträgern des PaN-Burgenland-Preises zählen unter Josef Haubenwallner, Eigentümer und Leiter des Dorfmuseums Mönchhof, der die Wintermonate in Uganda damit verbringt, Schuleinrichtungen zu bauen, oder Prof. Dr. Jutta Unkart-Seifert, die sich um Straßenkindern in Arat in Rumänien kümmert.

Pressefotos zum Download: PaN-Burgenland Preisverleihung_1, _2, _3, _4, _5   

Bildtext Bild 1: PaN-Preis des Landes Burgenland 2018 für Projekte in Argentinien, Guatemala und Namibia. V.l.: LH Hans Niessl, Laura Suarez u. Generalsekretär Felix W. Ratcliffe, MBA von der Österreichisch Argentinischen Gesellschaft, Präsident Emmerich Bachmayer, Österreichisch-Guatemaltekische Gesellschaft, Präsident Peter Hemmelmaier, Österreichische Namibia-Gesellschaft, PaN-Präsident Hermann Mückler

Bildtext Bild 2: PaN-Österreich-Awards für das Lebenswerk an Landeshauptmann Hans Niessl und Vila Vita-Geschäftsführer Bert Jandl. V.l.: PaN-Vizepräsident Oskar Wawra, PaN-Präsident Hermann Mückler, Vila-Vita-GF Bert Jandl, LH Hans Niessl, PaN-Generalsekretär Senator h.c. Walter Gerbautz

Bildtext Bild 3: PaN-Österreich-Award für das Lebenswerk an Landeshauptmann Hans Niessl. V.l.: PaN-Präsident Hermann Mückler, LH Hans Niessl, PaN-Vizepräsident Oskar Wawra, PaN-Generalsekretär Senator h.c. Walter Gerbautz

Bildtext Bild 4: Die Preisträger des PaN-Österreich-Awards für das Lebenswerk und des PaN-Preises des Landes Burgenland. V.l.: Vila-Vita-GF Bert Jandl, LH Hans Niessl, Laura Suarez u. Generalsekretär Felix W. Ratcliffe, MBA von der Österreichisch Argentinischen Gesellschaft, Präsident Emmerich Bachmayer, Österreichisch-Guatemaltekische Gesellschaft, Präsident Peter Hemmelmaier, Österreichische Namibia-Gesellschaft

Bildtext Bild 5: PaN-Dachverbands-Spitzen mit den Preisträgern des PaN-Österreich-Awards und des PaN-Preises des Landes Burgenland. V.l.: PaN-Vizepräsident Oskar Wawra, PaN-Generalsekretär Senator h.c. Walter Gerbautz, Vila-Vita-GF Bert Jandl, LH Hans Niessl, Laura Suarez u. Generalsekretär Felix W. Ratcliffe, MBA von der Österreichisch Argentinischen Gesellschaft, Präsident Emmerich Bachmayer, Österreichisch-Guatemaltekische Gesellschaft, Präsident Peter Hemmelmaier, Österreichische Namibia-Gesellschaft, PaN-Präsident Hermann Mückler

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 11. Oktober 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1 
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at