Österreichischer Kinder- und Jugendbuchpreis 2017 vergeben

Dr. Robert Stocker, Leiter der Abteilung II/5 - Literatur im BKA, in Vertretung von BM Drozda und LRin Eisenkopf zeichneten im Kulturzentrum Eisenstadt beste Kinder- u. Jugendbucherscheinungen des Jahres 2017 aus *** Im Rahmen eines Festes der Kinder- und Jugendliteratur überreichten Dr. Robert Stocker, Leiter der Abteilung II/5 - Literatur und Verlagswesen, Büchereien im Bundeskanzleramt, in Vertretung von Bundesminister Mag. Thomas Drozda und Jugendlandesrätin Mag. Astrid Eisenkopf heute, Mittwoch, im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt die Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreise.

63 Bücher aus 26 Verlagen waren eingereicht worden. Die von einer unabhängigen Fachjury nominierten Gewinnerinnen sind Julie Völk, Luna Al-Mousli, Elisabeth Steinkellner & Michaela Weiss und July Rabinowich. Die vier Preise sind mit je 6.000 Euro dotiert. Die Verleihung fand zum vierten Mal im Burgenland statt.

„Wir leben in einer Überflussgesellschaft, was Kinder- und Jugendliteratur betrifft“, sagte Stocker  bei der Verleihung. Jährlich erscheinen mehr als 9.000 Kinder- und Jugendbücher – der Reichtum spiegelt sich aber nicht nur in der Zahl, sondern auch in der beeindruckenden Qualität wider. Neben den heute ausgezeichneten würden noch viele weitere Bücher diese Ehrung verdienen“.

„Kinderliteratur fördert die Leseverständlichkeit und vermittelt pädagogische Werte, die einen entscheidenden Beitrag zur Erziehung und Persönlichkeitsentwicklung der Kinder leisten können. Sie lässt Bilder im Kopf entstehen und eröffnet ihnen neue Welten. Gute Kinderbücher vermögen ihre Leserinnen und Leser nachhaltig für Literatur zu begeistern“, erklärte Eisenkopf. „Das Burgenland ist ein Leseland. Mit Projekten wie ‚Buchstart Burgenland‘ oder Mini-Philipp sind wir bestrebt, schon die Jüngsten an Bücher heranzuführen“.

Die Gewinnerinnen und Siegertitel des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2017:
• Julie Völk: „Guten Morgen, kleine Straßenbahn!“
• Luna Al-Mousli: „Eine Träne. Ein Lächeln – Meine Kindheit in Damaskus“
• Elisabeth Steinkellner, Michaela Weiss (Illustrationen): „die Nacht, der Falter und ich“
• Julya Rabinowich: „Dazwischen: Ich“

Kollektion
Als besondere Lesetipps wurden in die Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017 aufgenommen:
• Heinz Janisch, Helga Bansch: „Kommt das Nashorn“
• Saskia Hula, Aljoscha Blau: „Die 7 Leben meiner Katze“
• Niki Glattauer, Verena Hochleitner: „Flucht“
• Linda Wolfsgruber: „Fisch!“
• Judith Hurra, Richard Klippfeld: „Anders, und nicht so“
• Elisabeth Steinkellner, Michael Roher: „Die Kürbiskatze kocht Kirschkompott“
• Saskia Hula, mit Illustrationen von Susanne Göhlich: „Ein Denkmal für Frau Hasenohr“
• Koos Meinderts, aus dem Niederländischen von Monika Götze: „Lang soll sie leben“
• Gabi Kreslehner: „PaulaPaulTom ans Meer“
• William Shakespeare, Leopold Maurer: „Der Sturm“

Auszeichnung wird seit 1955 vergeben
Der Österreichische Kinder- und Jugendbuchpreis ist eine staatliche Würdigung des künstlerischen Schaffens von österreichischen Autorinnen/Autoren, Illustratorinnen/Illustratoren und Übersetzerinnen/Übersetzern sowie eine Auszeichnung für qualitätsvolle Kinder- und Jugendliteratur. Die Ehrung wird seit 1955 jährlich vom Bundeskanzleramt vergeben. Insgesamt werden vier Kinder- und Jugendbuchpreise verliehen, die mit je 6 000 Euro dotiert sind. Bis zu zehn weitere Bücher werden in die Kollektion zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis aufgenommen.

Detailinformationen zum Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis 2017, zu den ausgezeichneten Büchern, AutorInnen und IllustratorInnen:
http://www.lesefest.at/site/5016/default.aspx

Pressefotos zum Download:      Verleihung Österr. Kinder- und Jugendbuchpreis 2017_1
                                                                Verleihung Österr. Kinder- und Jugendbuchpreis 2017_2
                                                                Verleihung Österr. Kinder- und Jugendbuchpreis 2017_3

Bildtext Bild 1:   Dr. Robert Stocker, Leiter Abt. II/5 Literatur im Bundeskanzleramt, i.V. von BM Mag. Thomas Drozda und Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf mit den vier Hauptgewinnerinnen des Kinder- und Jugendbuchpreises 2017. V.l. LRin Mag.a Astrid Eisenkopf, Luna Al-Mousli, Julie Völk, Elisabeth Steinkellner, Michaela Weiss, Julya Rabinowich, Dr. Robert Stocker (hinten), LSI HR Erwin Deutsch, MAS , MSc.

Bildtext Bild 2:   Dr. Robert Stocker, Leiter Abt. II/5 Literatur im Bundeskanzleramt, i.V. von BM Mag. Thomas Drozda und Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf mit den vier Hauptgewinnerinnen des Kinder- und Jugendbuchpreises 2017. V.l. Julya Rabinowich, LSI HR Erwin Deutsch, MAS , MSc., Michaela Weiss, Dr. Robert Stocker, Elisabeth Steinkellner, Julie Völk, Luna Al-Mousli, LRin Mag.a Astrid Eisenkopf

Bildtext Bild 3:   Dr. Robert Stocker, Leiter Abt. II/5 Literatur im Bundeskanzleramt, i.V. von BM Mag. Thomas Drozda und Jugendlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf mit allen GewinnerInnen des Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreises 2017 im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt

Bildquelle:   Landesmedienservice Burgenland

Hans-Christian Siess, 17. Mai 2017 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at