Nachhaltigkeit macht Schule

4. Burgenländischer Nachhaltigkeitspreis vergeben *** Unter dem Motto „regional und saisonal – das lern‘ ich von Oma und Opa“ wurde im Vorjahr zum vierten Mal ein Wettbewerb im Rahmen des „Burgenländischen Nachhaltigkeitspreises“ durchgeführt. Die Aktion soll die SchülerInnen der burgenländischen Schulen zur nachhaltigen Gestaltung des Schulalltags und –umfelds motivieren.

Bei einem Festakt am Donnerstag, 12. Jänner 2017, im Burgenländischen Landtag zeichnete Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf gemeinsam mit dem Amtsführenden Landesschulratspräsidenten Mag. Heinz Josef Zitz, Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc und der Ökolog-Beauftragten Prof. Mag.a Margit Schachinger die Siegerprojekte aus.

„Umweltbildung darf sich heute nicht mehr auf einzelne Fächer beschränken. Die gesamte Schule inklusive ihrer Umgebung muss ein ökologischer Lernort werden“, betonte Eisenkopf in ihrer Ansprache. „Nachhaltiges Denken und Handeln erfordert eine breite Wissensbasis, die in der Schule angelegt werden muss. Umweltbildung erstreckt sich auch auf das Schulleben außerhalb des Unterrichts. Die burgenländischen Ökologschulen folgen mit ihrem umfassenden Ansatz auf vorbildliche Weise dem Grundgedanken der Nachhaltigkeit, die auch die burgenländische Landesregierung zum politischen Leitprinzip erhoben hat“.

Mit nunmehr 48 Ökologschulen ist die Initiative zum Erfolgsprojekt geworden. Als Anerkennung für ihr Engagement erhielten alle Ökolog-Schulen - passend zum Motto „regional und saisonal“ - einen Pflanzen-Anzuchttisch.

Die Preisträger des Wettbewerbs
Insgesamt waren 20 Projekte aus 15 Schulen eingereicht worden. Sechs Projekte wurden mit dem Burgenländischen Nachhaltigkeitspreis prämiert und gewannen je 250,- Euro für die Umsetzung ihres Projekts:

•   VS Buchschachen: "To BEE or not to BEE"
•   NMS Neudörfl: "Die flotte Resteküche"
•   VS Schattendorf: "Überarbeitung des Schulgartens"
•   VS Stotzing: "Stotzinger Küchengeheimnisse"
•   NMS St. Michael: "Selbst gemacht schmeckt's am besten"
•   NMS Zurndorf: "Das lern' ich von Oma und Opa"

Pressefotos zum Download:  VS Buchschachen 
                                                            NMS Neudörfl
                                                            VS Schattendorf
                                                            VS Stotzing
                                                            NMS St. Michael
                                                            NMS Zurndorf

Bildtext Bild 1 - VS Buchschachen:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen VS Buchschachen aus

Bildtext Bild 2 – NMS Neudörfl:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen NMS Neudörfl aus

Bildtext Bild 3 – VS Schattendorf:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen VS Schattendorf aus

Bildtext Bild 4 – VS Stotzing:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen VS Stotzing aus

Bildtext Bild 5 - NMS St. Michael:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen NMS St. Michael aus

Bildtext Bild 6 – NMS Zurndorf:   Umweltlandesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, der Amtsführende Präsident des LSR, Mag. Heinz Josef Zitz, und Landesschulinspektor HR Erwin Deutsch, MAS, MSc zeichnen NMS Zurndorf aus

Bildquelle:   Landesmedienservice Burgenland

Hans-Christian Siess, 12. Jänner 2017 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at