MOKI-Burgenland: Professionelles Betreuungsangebot für Kinder und Jugendliche

Gesundheits- und Soziallandesrat Mag. Norbert Darabos bei der Eröffnung der neuen Landesgeschäftsstelle für „Mobile Kinderkrankenpflege“

Rochusstraße 5/ Top 3 in Neusiedl am See – so lautet die neue Adresse der „Mobilen Kinderkrankenpflege Burgenland“, deren Räumlichkeiten mit einem „Tag der offenen Tür“ am 18. Jänner 2017 ihrer Bestimmung übergeben wurden. „Die heutige Eröffnung von MOKI Burgenland hier in Neusiedl am See steht ganz im Zeichen der burgenländischen Kinder. Nachdem MOKI Burgenland seit 15 Jahren besteht und landesweit tätig ist, wurde die Schaffung eines Stützpunktbüros immer notwendiger, denn eine funktionierende Infrastruktur ist für die Koordination sehr wichtig. Ich freue mich deshalb, dass die Dienste dieser Mobile Kinderkrankenpflege von den Eltern sehr gut angenommen werden, denn dies war für den Verein MOKI auch ausschlaggebend, Mitarbeiterinnen in allen Landesteilen zur Verfügung zu stellen“, betonte Gesundheits- und Soziallandesrat Mag. Norbert Darabos in einem gemeinsamen Pressegespräch mit Doris Spalek, MBA, DKKS, Geschäftsführende Landesvorsitzende und Obfrau von MOKI Burgenland.

Der Verein „Mobile Kinderkrankenpflege Burgenland“ (MOKI) fungiert als Dachverband für insgesamt 20 diplomierte Kinderkrankenpflegerinnen und hat sich die Pflege und Betreuung von Kindern und Jugendlichen zu Hause in gewohnter, geborgener und familiärer Atmosphäre zur Aufgabe gestellt. Insbesondere auch die Beratung und Unterstützung der Eltern bei der Pflege von chronisch kranken, behinderten und schwer kranken Kindern – Stichwort Still- und Ernährungsberatung etc., die Frühgeborenenbetreuung hinsichtlich Gewichtskontrollen und medizinischer Hauskrankenpflege, die Chirurgische Nachbetreuung durch Verbandswechsel, Sondenernährung etc., die Unterstützung bei der Pflege von Kindern mit Behinderung, die Betreuung chronisch kranker und schwer kranker Kinder durch Entlastungspflege, medizinische Hauskrankenpflege und Palliative Care Pädiatrie sowie die Psychosoziale Elternberatung.

Seit 2004 gibt es eine Kooperation zwischen dem Land Burgenland und dem Verein MOKI Burgenland. Das Land fördert Familien, welche die mobile Kinderhauskrankenpflege in Anspruch nehmen, indem bis zu 90% der Kosten für die Familien übernommen werden. Insgesamt wird der Verein im Jahr 2017 mit 72.000 Euro vom Land Burgenland unterstützt. Die Förderung des Landes für die Mobile Kinderhauskrankenpflege hat seit 2004 bis dato mehr als 1 Million Euro betragen. Nähere Informationen und Details dazu: Verein MOKI Burgenland – Mobile Kinderkrankenpflege, Tel.: 0699 / 166 777 70, bzw. unter der E-Mail-Adresse office@bgld.moki.at oder via Internet unter www.bgld.moki.at

Pressefoto zum Download: MOKI Eröffnung Neusiedl am See 1

Bildtext (v.l.n.r.): Doris Spalek, MBA, DKKS, Geschäftsführende Landesvorsitzende und Obfrau von MOKI Burgenland, Landesrat Mag. Norbert Darabos und Vizebürgermeisterin Elisabeth Böhm bei der Eröffnung der neuen Landesgeschäftsstelle für „Mobile Kinderkrankenpflege“ in Neusiedl am See

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 18. Jänner 2017

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
E-Mail: post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at