Modernste Infrastruktur als Impuls für weitere sportliche Erfolge

Eisenstadt bekommt wettkampftaugliche Leichtathletikanlage nach internationalen Standards **** Jetzt ist es fix - Eisenstadt bekommt eine wettkampftaugliche Leichtathletikanlage nach internationalen Standards. Die Details dazu präsentierten Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl und Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner am 05. Juni 2018 in einer gemeinsamen Pressekonferenz.

„Der heutige Tag ist ein guter Tag für das Sportland Burgenland, für die Sportstadt Eisenstadt. Es freut mich sehr, dass in der Landeshauptstadt eine Leichtathletikanlage mit modernster Infrastruktur errichtet wird. Dadurch können künftig viele wichtige nationale Wettkämpfe im Burgenland abgehalten werden. Mit der neuen Leichtathletikanlage wird das Sportland Burgenland, wird die Sportstadt Eisenstadt weiter aufgewertet und attraktiviert. Ich danke allen Verantwortlichen, allen voran Bürgermeister LAbg. Thomas Steiner und seinem Team der Stadt Eisenstadt, dass wir die Kräfte bündeln konnten und in konstruktiven Gesprächen einen gemeinsamen Weg gefunden haben, diese neue Leichtathletikanlage auf Schiene zu bringen“, so Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl.

Die neue 17.000 m2 große Anlage soll nach den Vorgaben des Schul- und Sportstättenbaus mit einem Kostenaufwand von insgesamt 4 Millionen Euro in einem Entwicklungsgebiet an der Neusiedler Straße zwischen dem Bundesschulzentrum und dem Bundesamtsgebäude errichtet werden. Das Leichtathletikareal beinhaltet eine Rundlaufbahn mit 6 Bahnen inklusive Flutlicht und Zeitmessung. Innerhalb der Bahnanlage werden Weit- und Dreisprung, Hoch- und Stabhochsprung sowie Diskus- und Hammerwurf eingerichtet. Weiters wird eine vollwertige Kugelstoßanlage installiert. Baustart ist im Juli 2018, die Fertigstellung ist für das Frühjahr 2019 geplant. Dazu Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner: „Die Verwirklichung dieses Projektes ist ein sportpolitischer Meilenstein für die Landeshauptstadt Eisenstadt. Diese vollwertig wettkampftaugliche Einrichtung wird dem Spitzen-, dem Breiten-, dem Schulsport, aber auch unseren Vereinen - allen voran dem Laufteam Burgenland/Eisenstadt - zu Gute kommen. Ich freue mich, dass dieser gemeinsame Schulterschluss - wie bereits bei der Sanierung des Hallenbades, beim Bau der Tennishalle, bei der Eislaufplatzüberdachung - auch für die Errichtung dieser Anlage erfolgreich gelungen ist.“

Aber auch insgesamt gesehen ist das Sportland Burgenland auf Erfolgskurs. So konnte im Vorjahr mit 769 Medaillen in 33 verschiedenen Sportarten ein neuerlicher Medaillenrekord erreicht werden. Davon wurden allein 24 Medaillen im Bereich „Leichtathletik/Laufsport“ gewonnen. Niessl dazu: „Natürlich sind wir seitens des Landes auch bemüht, bestmögliche Rahmenbedingungen für den Sport und unsere Vereine - Stichwort Sportpool, Ombudsstelle für Sport- und Vereinswesen, die tägliche Turnstunde oder die Bewegungsoffensive URFIT - zu schaffen. Das Land Burgenland unterstützt aber nicht nur die Sportlerinnen und Sportler selbst, es unterstützt in massiver Form auch den Sportstättenbau. So befinden sich über das ganze Land verteilt zahlreiche Vorzeige-Sporteinrichtungen, wie beispielsweise das BLZ für Segeln & Surfen in Neusiedl am See, die Fußballakademie Burgenland in Mattersburg, das Landessportzentrum VIVA in Steinbrunn, das BSSM in Oberschützen oder die Golf-HAK in Stegersbach.“

Pressefotos zum Download: Leichtathletikanlage 1, 2, 3

Bildtext Leichtathletikanlage 1, 2: Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl und Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner präsentierten am 05. Juni 2018 in einer gemeinsamen Pressekonferenz die Details zur neuen Leichtathletikanlage in Eisenstadt

Bildtext Leichtathletikanlage 3: Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl und Bürgermeister LAbg. Mag. Thomas Steiner freuen sich gemeinsam mit ASVÖ Burgenland Präsident Ing. Robert Zsifkovits und Sportunion Burgenland Präsidentin Karin Ofner auf die neue Leichtathletikanlage in Eisenstadt
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 05. Juni 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at