Landesehrenzeichen für burgenländische Paradeunternehmer

LH Niessl zeichnete die Unternehmer Josef Andreas und KR Christian Kamper mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland aus

Für ihr langjährige Tätigkeit als erfolgreiche Unternehmer und ihr Engagement als Förderer des burgenländischen Sports überreichte Landeshauptmann Hans Niessl den Brüdern Josef Andreas Kamper und KR Christian Kamper im Rahmen einer Feier in Neusiedl am See das Große Ehrenzeichen des Landes Burgenland. „Josef Andreas und Christian Kamper sind Paradebeispiele für Unternehmer, die sich über die wirtschaftlichen Ziele hinaus ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst sind. Neben dem wirtschaftlichen Erfolg kommen auch soziale Aspekte in ihrer Tätigkeit nie zu kurz. Dieser menschliche Einsatz verdient Dank, Respekt und Anerkennung“, begründete Niessl die Auszeichnungen anlässlich der Feier zum 50. Geburtstag von Josef Andreas Kamper.

Das Große Ehrenzeichen des Landes solle die Wertschätzung und Anerkennung besonderer Dienste um das Land Burgenland ausdrücken, so der Landeshauptmann. Die Unternehmerfamilie habe seit der Unternehmensgründung durch Pepi Kamper im Jahr 1960 durch ihr Wirken immer wieder wichtige wirtschaftliche Impulse gesetzt. Sie gehöre damit zu jenen burgenländischen Unternehmerfamilien, die wesentlich zum Aufstieg des Burgenlandes beigetragen „und sehr viel für unser Heimatland geleistet haben“. Heute beschäftigt das Unternehmen in den drei Autohäusern in Neusiedl am See, Eisenstadt und Bruck 180 Mitarbeiterinnen und sei einer der wichtigsten Arbeitgeber  in der Region, so Landeshauptmann Niessl bei der Verleihung der Ehrenzeichen.

Pressefoto zum Download: Ehrenzeichen für Kamper-Brüder

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl zeichnete Josef Andreas und KR Christian Kamper mit dem Großen Ehrenzeichen des Landes Burgenland aus

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Wolfgang Sziderics, 14. Juni 2017

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2094
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at