Ferien-Messe Wien

Das Burgenland versprüht unter dem Motto „Gaumenreise in die pannonische Kulinarikwelt“ Urlaubsstimmung auf Österreichs größter Tourismusmesse **** Getreu dem Werbeslogan „Die Sonnenseite Österreichs“ präsentiert sich das Burgenland im Besucherfreundlichen Design und mit den besten Urlaubsangeboten vom 11. bis 14. Jänner auf der diesjährigen Ferien-Messe - Österreichs größter Tourismusmesse - in Wien.

Mit dieser führenden Publikumsmesse für Tourismus in Österreich soll mit rund 800 Ausstellern aus mehr als 80 Ländern der Start in die Tourismussaison 2018 eingeläutet und Lust auf Urlaub in Österreich gemacht werden. Der Burgenlandstand platzte am heutigen Eröffnungstag aus allen Nähten. Beim traditionellen VIP-Empfang und Rundgang am Burgenlandstand gaben sich die Spitzen der burgenländischen Politik, der Kultur, des Tourismus und der Wirtschaft ein Stelldichein. Hunderte Besucher sorgten für großes Gedränge. 2017 war für das Burgenland insgesamt gesehen ein sehr erfolgreiches Jahr. Die Statistik belegt auch, dass das Burgenland als Urlaubsdestination immer beliebter wird. „Es zeigt sich immer mehr, dass sich das Burgenland endgültig als Ganzjahresdestination etablieren konnte. Das Inland zählt nach wie vor zum beliebtesten Reiseziel der Österreicherinnen und Österreicher. Davon profitiert das Burgenland, denn der Inlandsanteil unserer Gäste ist in den letzten Jahren auf mehr als drei Viertel gewachsen. Die Ferien-Messe Wien hat für das Burgenland seit jeher einen hohen Stellenwert und ist auch eine ganz wichtige Plattform für unser Tourismusland. Der heutige erfolgreiche Messe-Eröffnungstag unterstreicht das große Interesse der Österreicher, allen voran der Wiener, am Tourismusland Burgenland. Ich denke, dass wir damit auch optimistisch in die Zukunft blicken können“, stellte Landeshauptmann Hans Niessl, Geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus, beim Empfang fest.

Nach dem vorjährigen Schwerpunkt „Natur“ präsentiert sich das Burgenland heuer unter dem Motto „Gaumenreise in die pannonische Kulinarikwelt“ in einem einheitlichen, besonders attraktiven Erscheinungsbild und macht Lust auf Urlaub im Burgenland. Dazu Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig: „Wein- und Kulinarikreisen werden immer beliebter, denn der Trend geht in Richtung Authentizität, Nachhaltigkeit und Regionalität. Das Burgenland hat sich hier auf der Basis seiner Angebotssäule Wein & Kulinarik zu Recht einen Ruf als Land für Genießer, für Anhänger von kulinarischen Spitzenqualität und Spitzenweinen erworben. Messebesucher bekommen deshalb auf der Ferien-Messe einen Einblick in die kulinarische Vielfalt und die Weinkultur des Burgenlandes“. Kräftig beworben wird auch das diesjährige kulturelle Angebot im Burgenland. Die Festivalsaison 2017 hat mit herausragenden und abwechslungsreichen Veranstaltungen - Sommertheater, Konzerte und Musiktheater geglänzt. Rund 582.000 Kulturinteressierte haben im Vorjahr das Angebot des burgenländischen Kultursommers angenommen. Das bedeutet eine Steigerung von rund 18.000 Besuchern gegenüber dem Vorjahr. Die Festivals stellen aber auch einen wichtigen Wirtschaftsfaktor im Burgenland dar. Einerseits bieten sie attraktive Angebote für die Gäste, die bereits hier auf Urlaub sind, andererseits bringen sie viele Besucher - vor allem aus den benachbarten Bundesländern - ins Burgenland. Davon profitieren die Gastronomie, die Hotellerie, aber auch viele andere burgenländische Betriebe, die als Zulieferfirmen für die Festivals beauftragt werden. Ziel ist es deshalb, das Burgenland in Zukunft als Kulturland zu stärken und damit den Festivals noch mehr neue und interessierte Gäste zu bringen.

Insgesamt präsentiert sich das touristische Angebot des Burgenlandes mit einem 500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand und jeder Menge Attraktionen auf der Ferien-Messe. So schrieb ÖFB-Sportdirektor Peter Schöttel am Eröffnungstag fleißig Autogramme und ließ sich mit zahlreichen Fans ablichten. Am Freitag, um 16.00 Uhr, wird Hans Bauer, Winzer und Prosciutto-Hersteller aus Pöttelsdorf, mit kulinarischen Gaumenfreuden auf der Genusswelt-Bühne das Publikum verzaubern. Uschi Zezelitsch, Konsulentin für Kinder- und Kulturprogramme, macht gemeinsam mit Ottokar Storch, dem lustigen „Best for Family“-Maskottchen, Werbung für das burgenländische Familienangebot. Der Baum, der sich heuer im Zentrum des Burgenland-Standes befindet, soll symbolisch für das Thema „Krafttanken“ im Burgenland stehen. „In der Tourismusstrategie 22+ ist vorgesehen, das Burgenland künftig mit seiner ganzen Angebotsvielfalt verstärkt als Krafttankstelle zu positionieren. Der Baum im Zentrum des Burgenland-Standes soll den Messebesuchern sozusagen als Ort dienen, um bei einem Gläschen Wein und burgenländischen Köstlichkeiten neue Energie zu tanken“, erklärte Hannes Anton, Geschäftsführer der Burgenland Tourismus GmbH, den neugestalteten Bereich. Ein Besuch am Burgenland-Stand zahlt sich in mehrfacher Hinsicht aus. Täglich gibt es viele wertvolle Preise zu gewinnen. Die Verlosung findet auf der Burgenlandbühne statt. Auf die Gewinner warten Urlaube im „Land der Sonne“, Thermeneintritte, Karten von den burgenländischen Festspielanbietern sowie Kulinarik-Pakete.       

Pressefotos zum Download: Ferien-Messe 2018_1, 2, 3, 4

Bildtext Ferien-Messe 2018: Landeshauptmann Hans Niessl, Geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus, Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig und Hannes Anton, Geschäftsführer der Burgenland Tourismus GmbH, konnten am heutigen Eröffnungstag auf der „Ferien-Messe Wien“ beim bereits traditionellen VIP-Empfang auf dem Burgenlandstand zahlreiche Gäste begrüßen

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 10. Jänner 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at