Endgültiges Stimmenergebnis der LWK-Wahl 2018

Das Ergebnis der Landwirtschaftskammerwahl 2018 fest. Nach Auszählung der Wahlkarten erreichte der ÖVP Bauernbund 72,06 % (24 Mandate), die SPÖ-Bauern 23,58 % (8 Mandate), die Freiheitliche Bauernschaft 3,73% und die Grünen Bäuerinnen und Bauern 0,63%. Das Ergebnis gab die Wahlbehörde vor Kurzem bekannt. 23.829 Stimmen wurden abgegeben, die Wahlbeteiligung lag bei 39,69%.

Das Endergebnis (mit Wahlkarten):

  • ÖVP Bauernbund: 72,06% oder 17.170 Stimmen /2013: 73,26%)), 24 Mandate (+1)
  • SPÖ-Bauern: 23,58% oder 5.619 Stimmen (2013: 26,74%), 8 Mandate (-1)
  • Freiheitliche Bauernschaft: 3,73% (890 Stimmen), (2013: n.k.)
  • Grüne Bäuerinnen und Bauern: 0,63% (150) Stimmen, traten erstmals an, nur in den Wahlkreisen Güssing und Oberwart)

23.829 Stimmen wurden abgegeben, davon 22.789 gültige Stimmen.
Insgesamt gibt es bei der Landwirtschaftskammerwahl 32 Mandate zu verteilen. Auf den ÖVP Bauernbund entfallen 24 Mandate, die SPÖ Bauern erreichen 8 Mandate.

 

Ergebnis im Detail

Wolfgang Sziderics, 12. März 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2094
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at