Deine Gemeinde - jung.aktiv.innovativ

Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf präsentierte neue kommunalpolitische Jugend-Initiative

Die burgenländische Jugend zeigt insgesamt gesehen eine hohe Identifikation mit dem Burgenland - im speziellen mit ihrer Heimatgemeinde. Das wird auch durch die Ergebnisse einer Jugendstudie, die im Vorjahr mit einem intensiven Beteiligungsprozess von 16- bis 22 jährige BurgenländerInnen zu verschiedensten Themenschwerpunkten durchgeführt wurde, sehr deutlich. „Es geht daraus ganz klar hervor, dass die Jugendlichen ihre Gemeinde sehr schätzen und ihr sehr verbunden sind, denn das Leben der burgenländischen Jugendlichen findet in der eigenen Gemeinde statt. Genau da möchte ich nun die Synergien verstärkt nutzen und mit der neuen Initiative ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ‘ ansetzen. Dabei sollen Gemeinden, die für Jugendliche durch konkrete Maßnahmen entsprechende Projekte und Aktivitäten umsetzen, entsprechend gewürdigt werden. Dazu gibt es einen umfassenden Maßnahmenkatalog, aus dem die Gemeinden wählen und entsprechende Punkte ‚sammeln‘ können“, so Jugendreferentin Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf, die am 27. Februar 2017 diese neue Initiative ‚Deine Gemeinde – jung.aktiv.innovativ‘ gegenüber MedienvertreterInnen präsentierte.

Die einzelnen Maßnahmen sind entsprechend gewichtet. Gemeinden, die mindestens 24 Punkt erreichen, wobei zumindest vier Aktivitäten durchgeführt werden müssen, können sich als „Deine Gemeinde“ auszeichnen lassen. Es können alle Maßnahmen und Projekte eingereicht werden, die seit dem Jahr 2015 durchgeführt wurden bzw. auch für 2017 in Planung sind. Wichtig ist es, dass dabei die „Jugendbeteiligung“ als zentrales Kriterium in allen Maßnahmen eingehalten wird und die Organisation dieser durch die Gemeinde zu erfolgen hat. Landesrätin Mag.a Eisenkopf dazu: „Ziel ist es, die kommunale Jugendarbeit in den burgenländischen Gemeinden zu forcieren, zu stärken und auch das Angebot für eine nachhaltige Jugendpolitik auszubauen, denn die Jugendlichen von heute sind die Entscheidungsträger von morgen in unseren Gemeinden. Daher will ich gemeinsam mit der Jugend unsere Gemeinden stärken, denn durch diese Miteinbeziehung der jungen Menschen profitieren nicht nur die Jugendlichen selbst, sondern auf vielfältige Art und Weise auch die kommunale Ebene unseres Landes."

All jene Gemeinden, die 24 Punkte und mehr erreichen, bekommen eine Förderung von 1.000 Euro. Die drei Gemeinden mit der höchsten Punkteanzahl erhalten je 2.000 Euro. Gemeinden, die mitmachen wollen, können sich bis spätestens 31. August 2017 online auf der Homepage des Landesjugendreferates unter www.ljr.at bewerben. Als Nachweis müssen Fotos, Einladungen, Programme bzw. ein entsprechendes Dokumentationsmaterial beigefügt werden. Die Zertifizierung als „Deine Gemeinde“ ist für die Gemeinde eine Bestätigung, dass Jugendarbeit mit hoher Qualität geboten wird. Der Bogen der Kriterien spannt sich dabei von der kommunalen Mitbestimmung von jungen Menschen, über das Raumangebot für die Jugend bis hin zu innovativen Zukunftsinitiativen und einer guten Öffentlichkeitsarbeit. Die Auszeichnung gilt für den Zeitraum von zwei Jahren. Die Preisverleihung erfolgt im September 2017 im Rahmen eines Festaktes im Kultur- und Kongresszentrum in Eisenstadt. Ergänzend dazu werden in den kommenden Monaten in den Bezirken Coaching – Workshops stattfinden, wo über neue Angebote für Jugendliche informiert wird bzw. wo sie Tipps und Infos zu bestehenden Aktivitäten bekommen können. Die entsprechenden Einladung und genauere Infos dazu folgen in den nächsten Wochen.
  
Bildtext: Landesrätin Mag.a Astrid Eisenkopf präsentierte mit „Deine Gemeinde - jung.aktiv.innovativ“ eine neue kommunalpolitische Jugend-Initiative

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 27. Februar 2017
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at

 

 

Zum Video: