COVID-19: Land Burgenland beklagt 4. Todesfall

Ein an COVID-19 erkrankter Mann ist im 81. Lebensjahr im Krankenhaus Güssing verstorben

Das Land Burgenland beklagt den 4. Todesfall im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Es handelt sich um einen Mann im 81. Lebensjahr aus dem Bezirk Neusiedl.

Der Mann wurde in einem eigens für die isolierte, medizinische Versorgung von COVID-19-Erkrankten eingerichteten Bereich des Krankenhauses Güssing intensivmedizinisch betreut und ist heute Vormittag verstorben. 

Eisenstadt, 09. April 2020

 

 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2836
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at