Coronavirus: Parteienverkehr im Amt der Burgenländischen Landesregierung und in den Bezirkshauptmannschaften wird stark reduziert

Aufgrund der aktuellen Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus wird der Parteienverkehr im Amt der Burgenländischen Landesregierung sowie in den Bezirkshauptmannschaften ab Montag, dem 16. März 2020, stark reduziert. Diese Maßnahme gilt bis auf Widerruf.

Davon ausgenommen ist nur Parteienverkehr in dringenden Fällen nach telefonischer Voranmeldung. Die Erreichbarkeit des Amtes der Burgenländischen Landesregierung sowie der Bezirkshauptmannschaften per Telefon bzw. E-Mail ist weiterhin gewährleistet. Hingewiesen wird auch auf das Online-Angebot auf www.burgenland.at.

Die Landesbediensteten wurden angewiesen, vorübergehend und bis auf Widerruf zu Hause zu bleiben. Davon ausgenommen sind Personen, die zur Sicherstellung der unmittelbaren Aufgaben bei der Bekämpfung des Coronavirus erforderlich sind. Ebenfalls ausgenommen sind Dienststellenleiter, Bezirkshauptleute und Hauptreferatsleiter sowie unverzichtbares Schlüsselpersonal. Dies betrifft systemrelevante Dienststellen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die zur Aufrechterhaltung des unbedingt erforderlichen Dienstbetriebes benötigt werden sowie Personal, das zur Bewältigung der aktuellen wirtschaftlichen und sozialen Herausforderungen unbedingt erforderlich ist.

Kontakt:
Telefon: 057-600
E-Mail: anbringen(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at

Aktuelle und weiterführende Informationen unter www.burgenland.at/coronavirus

Für Medienanfragen zum Thema Coronavirus wird auf die Rufnummer 02682 600 2836 verwiesen.

Wolfgang Sziderics, 15. März 2020

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2093
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse(at)bgld.gv.at
www.burgenland.at

brazzers porn Gays Porn Female domination Flashbit porn