Burgenländische Eierproduzenten generieren 12,2 Millionen € Wertschöpfung

Vertreter der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes überbrachten Ostergruß an LH Niessl *** DI Heinz Schlögl, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes, Obfrau-Stellvertreterin Ing. Elisabeth Rotheneder und Ing. Wolfgang Pleier, Burgenländische Wirtschaftskammer Abteilung Tierzucht, nahmen die bevorstehenden Osterfeiertage zum Anlass, Landeshauptmann Hans Niessl einen Ostergruß zu überbringen.

Mit der Osteraktion der Arbeitsgemeinschaft soll auf die hohe Qualität heimischer Ei- und Geflügelprodukte und die Wichtigkeit von Regionalität und klarer Herkunftsbezeichnung sowohl für die Betriebe als auch für die Konsumenten hingewiesen werden.

Im Burgenland gibt es laut der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes 47 registrierte Betriebe (österreichweit 2.023) mit rund 390.000 Legehennen. Die Wertschöpfung aus Eiererzeugung im Burgenland liegt bei 12,2 Millionen Euro, das entspricht 21,6 % der tierischen Erzeugung im Burgenland (Quelle: Grüner Bericht Bgld. 2016). Der Selbstversorgungsgrad im Burgenland liegt bei 148 % (Österreich: 86 %).

Pressefoto zum Download:   Ostergruß Geflügelwirtschaft

Bildtext:   Ostergruß an Landeshauptmann Hans Niessl. V.l.n.r.: Ing. Wolfgang Pleier, Burgenländische Wirtschaftskammer Abteilung Tierzucht, Landeshauptmann Hans Niessl, Ing. Elisabeth Rotheneder, Obfrau-Stv. der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes, DI Heinz Schlögl, Obmann der Arbeitsgemeinschaft der Landwirtschaftlichen Geflügelwirtschaft des Burgenlandes

Bildquelle:   Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 13. März 2018
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at