Arbeitsplatz Kindergarten soll gesünder werden

Gemeinsames Projekt BVA – Land Burgenland fördert Gesundheit am Arbeitsplatz Kindergarten *** Mit einem gemeinsamen Projekt von Land Burgenland und BVA soll der Arbeitsplatz Kindergarten gesünder gestaltet werden. „Ziel dieser Initiative ist es, die Gesundheit der Kindergartenpädagoginnen zu fördern. Gerade im Bereich Kindergarten, wo mit den Jüngsten auch unsere Zukunft betreut wird, entsteht durch die gesundheitsfördernde Vorbildwirkung eine Win-Win-Situation“, sagte Bildungsreferent Landeshauptmann Hans Niessl bei der Vorstellung des Projektes am Dienstag, 22. Feber.

Die Kooperation wurde für vorerst drei Jahre abgeschlossen, das – auf Freiwilligkeit basierende – Projekt startet mit 1. März 2017. Die Kosten werden von der BVA getragen.

„Die Elementarpädagogik ist entscheidend, sie ist der Grundstein für eine nachhaltige und erfolgreiche Bildung und Ausbildung unserer Kinder und muss deshalb einen höheren Stellenwert haben“, betonte Niessl. Mit der Besoldungsreform im Vorjahr habe man ein Zeichen der Anerkennung der Leistungen der KindergartenpädagogInnen gesetzt und deren Anfangsbezüge um 26 % erhöht, womit deren Lebensverdienstsumme um 4,2 % steige.

Neben dem finanziellen Aspekt soll nun verstärkt das Thema „Gesundheit“ am Arbeitsplatz Kindergarten in den Vordergrund gestellt werden. Gemeinsam mit der BVA wird dazu das Projekt „Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz Kindergarten“ gestartet. Ziel sei es, so Niessl, einerseits die Gesundheit der Kindergartenleitungen, der PädagogInnen und MitarbeiterInnen zu fördern und andererseits Belastungen am Arbeitsplatz zu eruieren.

Die Teilnahme am Projekt basiert auf Freiwilligkeit - mindestens zwei Drittel eines Betreuungsteams müssen zustimmen. Die praktische Umsetzung erfolgt in mehreren Schritten. Zunächst werden bereits bestehende Aktivitäten rund um das Thema Gesundheit, aber auch Belastungen erhoben und auf dieser Basis gesundheitsunterstützende Maßnahmen überlegt. Zu diesen zählen etwa Sprechtraining oder Stimmhygiene, Führungsverhalten, Unterstützung in den Bereichen Bewegung oder seelische Gesundheit. „Wir wollen die Grundsätze der Gesundheitsförderung in der ganzen Kindergartenphilosophie verankern“, so Kindergarteninspektorin und Projektleiterin Mag.a Gerda Konrath.

„Die Menschen werden künftig immer länger im Arbeitsprozess bleiben. Deshalb freut es mich, dass wir mit der BVA diese Kooperation abschließen konnten und so zur Schaffung einer gesundheitsförderlichen Lebenswelt auch im Kindergarten beitragen“, so Niessl abschließend. Das Projekt ist auf vorerst drei Jahre anberaumt und wird zur Gänze von der BVA finanziert, die Maßnahmen starten sofort.

286 Einrichtungen gibt es im Burgenland, davon sind 71 Krippen, 118 Kindergärten, 74 alterserweiternde Kindergärten und 23 Horte. 1.127 PädagogInnen betreuen insgesamt 10.845 Kinder.

Pressefotos zum Download:   Gesunder Kindergarten_1, _2

Bildtext Bild:   Bildungsreferent LH Hans Niessl und Kindergarteninspektorin Mag.a Gerda Konrath stellten gemeinsames Projekt von Land und BVA für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz Kindergarten vor.

Bildquelle:  Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 22. Feber 2017
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.oa-presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at