6. Burgenländischen Frauenlauf – mit Sport leichter durchs Leben

Frauenlauf geht am 17. Juni 2018 in Bad Tatzmannsdorf über die Bühne **** Bad Tatzmannsdorf ist am 17. Juni 2018 Schauplatz des 6. Burgenländischen Frauenlaufs. Bei einem Pressetermin am Mittwoch, 18. April 2018, in der südburgenländischen Tourismusmetropole stellte Initiatorin Frauenlandesrätin Verena Dunst gemeinsam mit den OrganisatorInnen - Frauenreferat und „Sports for Hope“ - und Vertretern der Gemeinde und des Tourismusverbandes das Programm vor.

Drei Bewerbe werden ausgetragen: Ein Straßenlauf über 5,5 oder 7,3 Kilometer und ein Nordic-Walking-Bewerb über 5,5 km. Start und Ziel ist bei der Gästeinformation im Ortszentrum. Gestartet wird bei jedem Wetter, es gibt wieder gratis Kinderbetreuung vor Ort. Alle Informationen zum 6. burgenländischen Frauenlauf auf frauenlaufburgenland.at. 

„Der Frauenlauf hat sich zur größten Laufveranstaltung des Landes entwickelt und im Vorjahr nahmen erstmals über 1000 Frauen an diesem einzigartigen Laufevent teil. Die Veranstaltung war ein Riesenerfolg. Aus diesem Grund wird der 6. Burgenländische Frauenlauf erneut in Bad Tatzmannsdorf stattfinden. Der Ort ist mit seiner Sportinfrastruktur und speziell mit seiner Lauf- und Walkingarena prädestiniert für diese Veranstaltung und bietet darüber hinaus mit seiner touristischen Infrastruktur viele Möglichkeiten, einen Tag zum besonderen Erlebnis für die Teilnehmerinnen und für die ganze Familie werden zu lassen“, so Frauenlandesrätin Verena Dunst. Sie erwartet für heuer erneut einen neuen Teilnehmerrekord. „Es geht neben dem sportlichen Aspekt, der Freude an der Bewegung und dem Spaß aber auch darum, Zeit miteinander zu verbringen“. Für Bad Tatzmannsdorf sei es „eine Freude, die Lauf- und Walkingarena für den Frauenlauf zur Verfügung zu stellen“, betonen Bürgermeister Gert Polster und Tourismuschef Dietmar Lindau unisono.

Start und Ziel des Sportevents ist bei der Gästeinformation Bad Tatzmannsdorf, Joseph Haydn Platz 3, im Ortszentrum. Das Startgeld ist, abhängig vom Anmeldungszeitpunkt sowie vom Alter der Teilnehmerinnen, gestaffelt und beträgt zwischen 15 und 30 Euro – letzterer Betrag ist bei einer Nachnennung am 16. oder 17. Juni zu bezahlen. Für Gruppen ab 10 Personen gibt es 20 % Ermäßigung auf das Startgeld. Alle Anmelderinnen erhalten ein Funktions-Shirt, es gibt eine Labestation im Ziel und auf der 7,3 km-Runde und ein Paket mit Goodies im Ziel. Detaillierte Informationen auf www.frauenlaufburgenland.at

Wie im Vorjahr gibt es auch heuer wieder eine Charity-Aktion, erklärt der Organisationsleiter des Burgenländischen Frauenlaufes und Sports for Hope Gründer Marco Halvax „Die Spenden kommen zu hundert Prozent hilfsbedürftigen Menschen zugute. In diesem Jahr unterstützen wir Marcel, einen jungen Burschen, der an Epileptischer Encephalopathie erkrankt ist und dringend ein Lastenfahrrad benötigt um gut gesichert mit seiner Familie an Radtouren teilnehmen zu können.“

Neu in diesem Jahr ist auch die Vorstellung und die Möglichkeit eines anschließenden Erwerbs eines besonderen Fotokalenders, erklärt die Leiterin des Frauenreferates Mag.a Karina Ringhofer: „Im Rahmen der Veranstaltung wird ein Charitykalender unter dem Motto „12 Gesichter, 12 Geschichten“ vorgestellt. In diesem Kalender sind Frauen abgebildet die an Krebs erkrankt sind bzw. die Krankheit überwunden haben. Der Kalender soll Frauen Mut im Kampf gegen die Krankheit Krebs machen.“  Der Reinererlös des Verkaufs kommt zu 100 Prozent der Krebshilfe zugute.

Anmeldung online und schriftlich möglich
Die Online-Anmeldung erfolgt über www.pentek-payment.at. Schriftliche Anmeldungen sind ausschließlich über die Veranstalterin möglich:  per  Post an das Referat Frauen, Antidiskriminierung und Gleichbehandlung, Europaplatz 1, 7000 Eisenstadt.

Pressefotos zum Download: Programm 6. Burgenländischen Frauenlauf 1, 2

Bildtext Programm 6. Burgenländischen Frauenlauf 1:  Stellten Programm des 6. Burgenländischen Frauenlaufs vor: Organisationsleiter und Sports for Hope Gründer Marco Halvax, Katharina Graf, Sports for Hope, Dietmar Lindau, Tourismusdirektor von Bad Tatzmannsdorf, LRin Verena Dunst, Mag.a Karina Ringhofer, Leiterin Frauenreferat, Bgm. Gert Polster und  Mag. Dr. Erwin Gollner, Leiter der Nordic Walking Akademie und Spitzensportlerin Ruth Schneeberger

Bildtext Programm 6. Burgenländischen Frauenlauf 2: Frauenpower -  Frauenlandesrätin Verena Dunst mit Ruth Schneeberger, Mag.a Karina Ringhofer und Katharina Graf am Parcours der Lauf- und Walkingarena

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Martin Klikovits, 18. April 2018

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2134
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
http://www.burgenland.at