2 COVID-19-Fälle in zwei burgenländischen Pflegeheimen

Mitarbeiterin von Pflegeheim im Bezirk Oberwart positiv auf COVID-19 getestet; unabhängig davon wurde eine Bewohnerin eines Pflegeheims im Bezirk Güssing ebenfalls positiv getestet. Land testet gerade alle BewohnerInnen und das Personal. Es besteht kein direkter Zusammenhang zwischen den beiden Fällen.

Im Rahmen einer Krankenhausbehandlung wurde eine Bewohnerin eines Pflegeheimes im Bezirk Güssing positiv auf Covid-19 getestet, teilt der Koordinationsstab Coronavirus des Landes Burgenland mit. Ebenfalls als positiv erwies sich das Testergebnis einer Mitarbeiterin eines Pflegeheimes im Bezirk Oberwart, deren Lebensgefährte bereits an COVID-19 erkrankt ist. Sämtliche Kontaktpersonen sowie BewohnerInnen und das Personal beider Pflegeheime werden vorsorglich einer Screening-Testung unterzogen.

Die positiv getestete Bewohnerin eines Pflegeheimes im Bezirk Güssing, die bislang keine Symptome aufweist, befindet sich derzeit im Krankenhaus Güssing und wird dort in einem für COVID-19-Patienten eingerichteten Bereich isoliert behandelt 

Im Bezirk Oberwart wurde eine Mitarbeiterin eines Pflegeheimes positiv auf COVID-19 getestet. Die Frau weist Symptome auf und befindet sich bereits in behördlich angeordneter häuslicher Quarantäne. Sämtliche Kontaktpersonen wurden bereits abgesondert. Da der – ebenfalls positiv auf COVID-19 getestete Lebensgefährte der Frau – auch nachweislich Kontakt zu Personal und BewohnerInnen des Pflegeheimes hatte, wurde bereits gestern durch die Gesundheitsbehörde eine Screening-Testung des gesamten Pflegeheimes angeordnet.

Zwischen den beiden Fällen besteht kein Zusammenhang. 

In beiden Pflegeheimen wurden und werden sämtliche vorgeschriebenen Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten. Zudem besteht ein Besuchsverbot, um einen optimalen Schutz der BewohnerInnen sowie des Personals zu gewährleisten. Ein umfangreiches Contact Tracing läuft.

Bisher alle Screening-Testungen in Pflegeheimen negativ 

Bei entsprechenden Anlassfällen werden behördlich angeordnete Screenings zur Absicherung durchgeführt. Erfreuliche Nachrichten gibt es in diesem Zusammenhang aus einem weiteren Pflegeheim, in dem vergangene Woche im Zusammenhang mit einem COVID-19-Fall ein Screening durchgeführt wurde: Sämtliche Testergebnisse der auf COVID-19 getesteten BewohnerInnen und MitarbeiterInnen sind negativ. 

Die durch das Land Burgenland außerdem durchgeführten Routine-Screening-Testungen in unterschiedlichsten Einrichtungen, wie Pflegeheimen oder Grundversorgungseinrichtungen, aber auch bei Einsatzorganisationen dienen dazu, eventuell asymptomatisch COVID-19-Erkrankte zu finden und entsprechende Maßnahmen einleiten zu können. Auch hier waren alle Testergebnisse bisher negativ.

Zahl der aktuell infizierten Personen liegt bei 20

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus sind im Burgenland 20 Personen mit COVID-19 infiziert – die aktuellen Fälle sind im amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums noch nicht erfasst, daher sind dort lediglich 18 positive Fälle verzeichnet. Die Anzahl der genesenen Personen bleibt bei 338.* Die Gesamtzahl der bestätigten COVID-19-Fälle im Burgenland liegt bei 369.

Eine detaillierte Aufschlüsselung der Fallzahlen nach Bezirken finden Sie im amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums unter https://info.gesundheitsministerium.at/.

Laut dem Koordinationsstab Coronavirus stehen derzeit im Burgenland 128 Personen unter behördlich angeordneter, häuslicher Quarantäne. In den burgenländischen Spitälern werden derzeit drei an COVID-19 erkrankte Person behandelt.

* Die Anzahl der aktuell erkrankten sowie der genesenen Personen wird aus dem amtlichen Dashboard des Gesundheitsministeriums bezogen, das laut den Meldungen der Landessanitätsdirektionen einmal täglich aktualisiert wird.

Für Personen, bei denen Symptome wie Fieber, Husten oder Atembeschwerden auftreten, gilt weiterhin: Bleiben Sie zu Hause und wählen Sie die kostenlose Gesundheitsberatung 1450, wo die weitere Vorgehensweise abgeklärt wird. Abstriche werden auf behördliche Anordnung gemacht.

Weiterführende Informationen zum Thema Coronavirus:
www.burgenland.at/coronavirus

Nina Sorger, 09. Juli 2020 

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1

Tel: 02682/600-2836

Fax: 02682/600-2278