Wir freuen uns ihnen mitteilen zu können, dass die Tiergesundheitsprogramme

  • Programm zur Förderung der Klauengesundheit
  • Förderung bei Bestandsproblemen
  • Gesundheitsmonitoring Milchviehbetriebe
  • Fruchtbarkeitsprogramm für Milchviebetriebe
  • Mutterkuhprogramm Trächtigkeitsuntersuchung

nach Genehmigung durch Herrn Landesrat Mag. Norbert Darabos nun für das Jahr 2017 doch noch angeboten werden können.

Das Land Burgenland ist sehr bemüht, die Tiergesundheit in den landwirtschaftlichen Nutztierbetrieben zu fördern und dem Tiergesundheitsdienst Burgenland die Möglichkeit zu geben, dies über Tiergesundheitsprogramme umzusetzen.

Leitet Herunterladen der Datei einSchreiben von Herrn Landesrat Mag. Norbert Darabos

Gesundheitsprogramme nutzen!

Der Großteil der produktionsbestimmenden Nutztierbestände wird im Burgenland über den Tiergesundheitsdienst betreut und kann auch an zahlreichen Gesundheitsprogrammen teilnehmen. Die Sicherung und Verbesserung der Tiergesundheit ist die umfassende Aufgabe des Tiergesundheitsdienstes, wobei zum Wohl der Nutztiere die TGD-Tierärzte mit den Tierhaltern intensiv zusammenarbeiten. Damit hat sich aus bäuerlicher Sicht der TGD zu einem unverzichtbaren Instrument der Qualitätssicherung entwickelt.

Mit den verschiedenen Gesundheitsprogrammen, die den TGD-Teilnehmern angeboten werden, wird versucht, dem Grundsatz - rechtzeitig vorbeugen - bestmöglich zu entsprechen. Der Tiergesundheitsdienst Burgenland bietet den Teilnehmern auch heuer ein umfangreiches Angebot an Gesundheitsprogrammen.

Nachfolgend wird eine Übersicht über die aktuellen TGD-Programme gegeben (Stand 15.05.2017!)

 

Programm
Tierart
Förderung
Allgemeine Diagnostikalle betreuten Tierarten80% Nettolaborkosten
Parasitenprogrammalle betreuten TierartenLaborkosten,
50% Nettomedikamentenkosten
Überwachung der PRRSSchwein100% Laborkosten
PRRS PaketSchwein100% Laborkosten,  40% Nettoimpfstoffkosten
RindergrippeimpfungRind100% Nettoimpfstoffkosten
TrichophytiebekämpfungRind40% Nettomedikamentenkosten
ParatuberkulosescreeningRind100% Laborkosten
ViertelgemelksuntersuchungenMilchviehbetrieb100% Laborkosten
FangeinrichtungenMutterkuhbetrieb40% Nettoankaufskosten
Transportförderung zur
Vet.med.Univ.Wien
Rind, Schaf, ZiegeAbholung durch Universität oder pro Fahrt
Euro 20,00 (Shcaf, Ziege, Kalb) bzw. Euro 40,00
(Rind) bei Eigentransport
Projekt Gesundes EuterRind, Schaf, Ziege60% Nettokosten Spezialberatung, max. Euro 600,00
Euro 80,00 Melkanlageüberprüfung
Erstellung von SanierungsplänenRind, Schwein, Farmwild60% Beratungskosten durch Experten, max. Euro 600,00, 60% Kontrollbesuch, max. Euro 400,00
Bekämpfung und Überwachung
von Maedi/Visna, CAE, B.ovis
Schaf, Ziege100% Labor- und Blutentnahmekosten
Bekämpfung und Überwachung
der Pseudotuberkulose
Schaf, Ziege100% Labor-, bzw. z.T.Blutentnahmekosten

Programmergänzung 2017 (November 2017): 

Förderung der
Klauengesundheit
Rind                               Euro 4,00 pro klauengepflegten Rind pro Jahr                         
Gesundheitsmonitoring
Milchviehbetriebe
RindEuro 100,00
Fruchtbarkeitsprogramm für
Milchviehbetriebe
RindGMON Teilnahme verpflichtend, Euro 200,00 Euro Sockelbetrag je Betrieb, ab 21 Kühen ein zusätzlicher Betrag von Euro 5,00 pro Trächtigkeitsuntersuchung
Mutterkuhprogramm
Trächtigkeitsuntersuchungen
RindEuro 5,00 für eine einmalige Trächtigkeitsuntersuchung
pro Jahr
Förderung bei
Bestandsproblemen
Rind, Schwein,
Schaf/Ziege
Vorstandsbeschluss, max. 40% der entstandenen
Nettokosten

Die Mitarbeiterinnen der TGD-Geschäftsstelle sind um Ihre Anliegen bemüht (Tel.: 02682/600-2475, email: post.tgd@bgld.gv.at) und helfen Ihnen bei der Programmanmeldung und -abwicklung gerne weiter.