E-Learning-Programm rund um das Thema Klauengesundheitsmanagement

Sehr geehrte KlauenexpertInnen,
wir freuen uns, Sie über die Freischaltung des neuen E-Learning-Programms rund um das Thema Klauengesundheitsmanagement informieren zu dürfen. Dieses wurde gemeinsam mit Andrea Fiedler, dem Klauenpfleger Markus Stumpf und unterstützt durch umfangreiches Bildmaterial von Kerstin Müller bzw. aus dem ICAR-Klauenatlas im Rahmen unseres KLAUENfitnet-Projektes entwickelt und steht unter folgendem Link allen Interessierten frei zugänglich zur Verfügung: https://elearning.klauenfitnet.de/.
 
Sechs interaktive Module vermitteln anhand von Videos, Grafiken und vielen Abbildungen praxistaugliches Expertenwissen zu:

  • anatomischen Hintergründen
  • Prophylaxe und Früherkennung von Lahmheit
  • funktioneller Klauenpflege
  • Ursachen, Diagnose und Therapie wichtiger Erkrankungen (der Mortellaro’schen Krankheit wird aufgrund ihrer Brisanz in vielen Betrieben ein eigenes Modul gewidmet)
  • dem neuen Diagnoseschlüssel zur Dokumentation von Klauenschnittbefunden

Das E-Learning-Programm richtet sich hauptsächlich an Landwirte, Klauenpfleger und Auszubildende, aber auch an Tierärzte/ Studenten, die ihr Wissen auffrischen wollen.

Weiterbildungsangebote zum Thema Klauenpflege an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein

Weiterbildungsangebote zum Thema Klauenpflege an der HBLFA Raumberg-Gumpenstein:
Die beiden Ausbildungslehrgänge ZLG Klauenpflege Grundlehrgang (136 UE, Start bereits am 22. Okt. 2018!) und ZLG Aufbaulehrgang zur überbetrieblichen Klauenpflege (80 UE, Start im Jänner 2019)  werden vom LFI Steiermark in Kooperation mit der HBLFA Raumberg-Gumpenstein und der AÖK angeboten und sind für TeilnehmerInnen aus dem gesamten Bundesgebiet zugänglich. Die Ausbildungen wird mit jeweils 3 Weiterbildungsstunden anerkannt.

Sie können auf www.nutztierbetrieb.eu Pflichtfortbildungsstunden für die Mitgliedschaft im TGD-Österreich erreichen.

- weitere Informationen

- Vorträge, Handzettel zum Ausdrucken und Informationen