Überreichung einer Ehrenurkunde an Prof. Mag. Dr. Gerhard Gürtlich

Gürtlich hat als Geschäftsführer der Neusiedler Seebahn von 2012 bis 2017 deren Modernisierung enorm vorangetrieben und wesentlich zur Steigerung der Fahrgastzahlen beigetragen *** „Die Entwicklung der Neusiedler Seebahn ist eine Erfolgsgeschichte. Hat man im Jahr 2004 ca. 450.000 Fahrgäste gezählt, konnte im Vorjahr mit 769.000 Fahrgästen ein neuer Rekord erzielt werden.

 

Anlass zur Freude gibt auch die Entwicklung beim Gütertransport. Dieser legte von 57.000 Bruttotonnen im Jahr 2015 auf 70.000 Bruttotonnen im Jahr 2017 zu. Dieser Zuwachs zeigt, dass die Neusiedler Seebahn für die Region und ganz besonders für die PendlerInnen des Seewinkels einen hohen Stellenwert hat. Prof. Mag. Dr. Gerhard Gürtlich hat als Geschäftsführer der Neusiedler Seebahn von 2012 bis 2017 deren Modernisierung enorm vorangetrieben und wesentlich zur Steigerung der Fahrgastzahlen beigetragen“, betonte heute LH Hans Niessl bei der Verabschiedung von Dr. Gürtlich.

„Für seine herausragenden Verdienste im Bereich des Verkehrswesens in der gesamten Ostregion und vor allem im Burgenland möchte ich mich bei Dr. Gürtlich recht herzlich bedanken und ihm in Anerkennung seiner Verdienste diese Ehrenurkunde verleihen“, so der Landeshauptmann. Dr. Gerhard Gürtlich ist mit 1. Februar 2018 als Leiter der Sektion IV – Verkehr ins Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie gewechselt. Diese Sektion wurde von ihm in ähnlicher Form bereits in der Zeit von 2004 bis 2006 als Stellvertreter und von 2006 bis 2011 als Sektionschef geleitet, ehe Dr. Gürtlich Anfang 2012 die Funktion als Geschäftsführer der Neusiedler Seebahn übernommen hat.

Seit Jahren ist das Land Burgenland gemeinsam mit dem Bund ein verlässlicher Partner der Neusiedler Seebahn, wenn es um die Attraktivierung des Angebotes auf der Strecke geht. In der Förderperiode 2010 - 2014 wurden Infrastrukturmaßnahmen im Ausmaß von 22,9 Mio. Euro verwirklicht. In der Förderperiode 2015 - 2019 werden weitere Infrastrukturmaßnahmen im Ausmaß von 20 Mio. Euro umgesetzt.

Seit der Elektrifizierung im Jahr 2004 wurde auf der Strecke der NSB ein umfassendes Modernisierungsprogramm gestartet. Etwa der Bau neuer Mittelbahnsteige in den Bahnhöfen Gols, Frauenkirchen, St. Andrä/ Zicksee, Wallern und Pamhagen, Streckenbegradigungen und die Gleisneulage zwischen Pamhagen - Wallern - St. Andrä/Zicksee und Frauenkirchen oder der Einsatz neuer Desiro ML Zugsgarnituren der Raaberbahn AG („Ventus“) seit September 2016.

Pressefoto zum Download:  Ehrenurkunde an Dr. Gerhard Gürtlich

Bildtext:   Landeshauptmann Hans Niessl mit Prof. Mag. Dr. Gerhard Gürtlich

Bildquelle:   Bgld. Landesmedienservice

Mag. Sabine Bandat, 22. März 2018
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at