Informationen zu den aktuellen Strategien des Burgenlandes

  • Entwicklungsstrategie Burgenland 2020 
    Die "Entwicklungsstrategie Burgenland 2020" mit ihren Leitstrategien und Strategiefeldern dient als Basis für die Entwicklung des Burgenlandes bis zum Jahr 2020.

  • FTI Strategie 2025 (Forschung, Technologie und Innovation)    
    Mit der Entwicklung einer FTI-Strategie schafft das Burgenland die Voraussetzungen, um die Forschungsquote zu erhöhen, das Burgenland in der Forschungsszene stärker zu positionieren und Aktivitäten besser abzustimmen.
  • Energiestrategie Burgenland 2020   
    In der Energiestrategie werden nach Erreichen der bilanziellen Stromautonomie im Jahre 2013 als Ziele der Einsatz von 50% erneuerbarer Energie bis 2020 und der Einsatz von 100% erneuerbarer Energie bis zum Jahre 2050 für den gesamten Energieverbrauch des Burgenlandes vorgegeben. In 70 Maßnahmengruppen wird dargestellt, wie diese Ziele erreicht werden können.

  • Gesamtverkehrsstrategie
    Gemeinsam mehr erreichen: Mobilität für alle BurgenländerInnen – nachhaltig – innovativ - sicher; das ist der Leitsatz für die im Jahre 2015 erarbeitete Gesamtverkehrsstrategie, die alle Entwicklungsfelder der Mobilität lokal, regional und grenzüberschreitend betrachtet.

  • Tourismusstragtie 2022+ 
    Derzeit gewinnt in allen europäischen Ländern der Inlandstourismus an Bedeutung. Das forciert den Wettbewerb zwischen den Regionen. Für die einzelnen Destinationen wird es immer wichtiger, ihr Angebot klar von jenem der Mitbewerber abzugrenzen und Alleinstellungsmerkmale noch stärker in
    den Vordergrund zu rücken. Andererseits nimmt die Zahl der Fernreisen zu. Der Städtetourismus hat durch stetig bessere Anbindung an (internationale) Verkehrsverbindungen enorm an Bedeutung gewonnen. Es gilt in diesen Rahmenbedingungen als Region sichtbar zu bleiben.