Erste Schritte – So finden Sie die passende Unterstützung

Schritt 1:

  • Anruf bei den zuständigen Bezirkshauptmannschaften, Sozialreferate bezüglich Förderung NEU 24 Stunden Betreuung, Antrag auf Sozialhilfe BH Neusiedl am See, 057-600/4295, BH Eisenstadt Umgebung, 057-600/4181, BH Mattersburg, 057-600/4369, BH Oberpullendorf, 057-600/4437, BH Oberwart, 057-600/4581, BH Güssing, 057-600/4665, BH Jennersdorf, 057-600/4719. 
  • Sozialministeriumservice Burgenland unterstützende Leistungen wie Fördermöglichkeiten in der 24- Stunden-Betreuung oder pflegende Angehörige. 02682/64 046 
  • Der Antrag auf Pflegegeld, ist bei der zuständigen Sozialversicherung, Ihrer pensionsauszahlenden Stelle (PVA, BVA etc.) SVA Burgenland einzureichen. Pensions-/PflegegeldService,
    Telefon: 05 08 08 – 2033
  • Weiterführende Informationen
  • Amt der Burgenländischen Landesregierung generelle Fragen zur Pflegeversorgung und den Betreuungsangeboten im Burgenland sowie diesbezügliche Fördermöglichkeiten Telefon: 057-600/2881

Schritt 2:

Wählen Sie einen Träger der mobilen Hauskrankenpflege (Rotes Kreuz, Volkshilfe, Hilfswerk, Caritas etc) Während und nach positiven Pflegegeld Bescheid kommt im Rahmen des Casemanagement eine Diplomierte Pflegekraft des Trägers zu Ihnen und gibt Ihnen und Ihren Angehörigen in einem Erstberatungsgespräch(kostenlos) wichtige Informationen. Bei diesem Erstbesuch wird der aktuelle Pflegebedarf eingeschätzt. Sollte dieser jedoch nicht zuhause gedeckt werden können, erfolgt Schritt 3.

Schritt 3:

Ansuchen bezüglich Betreutes Wohnen, Pflegeheimplatz. Formalitäten.

Pflegegeld

Aufgrund einer österreichweiten Pflegegeldreform werden ab 2012 alle Pflegegeldleistungen nach dem Bundespflegegeldgesetz erbracht und die Zuständigkeiten neu geregelt. Aufgrund des Pflegegeldreformgesetzes 2012 geht ab 1. Januar 2012 die Kompetenz für die Gewährung bzw. Auszahlung des Pflegegeldes an die Pensionsversicherungsanstalt (PVA) bzw. an die Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter (BVA) über.
Ihr neuer Ansprechpartner in allen Angelegenheiten des Pflegegeldes ist ab 1. Januar 2012 für

  • pensionierte Landeslehrer und deren Hinterbliebene 
  • pensionierte Landesbeamte und deren Hinterbliebene

BVA (Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter):
Landesstelle für Wien, NÖ und Bgld.
Josefstädter Straße 80
1080 Wien
Telefon: 050405 16390
Telefax: 050405-23900

Für alle anderen mitversicherten Pflegebedürftigen (es liegt kein Pensionsbezug vor)

Pensionsversicherungsanstalt:
Landesstelle Burgenland
Ödenburger Straße 8
Telefon: 05 0303-33618
Telefax: 05 0303-33850

Für alle weiteren Pensionsbezieher bleibt (wie bisher) die jeweilige Pensionsversicherungsanstalt, von der die Pension bezogen wird, zuständig.