Stipendien für Medizinstudierende und TurnusärztInnen

Aktuellen Daten der Burgenländischen Gebietskrankenkasse zu Folge gehen in den nächsten Jahren 60% der Ärztinnen/Ärzte für Allgemeinmedizin des Burgenlandes in Pension.
In Anbetracht dieser Ausgangslage fördert das Land Burgenland die Ansiedelung von Ärztinnen/Ärzten für Allgemeinmedizin.

Ziel des Förderprogrammes ist es, Medizinstudierende frühzeitig für eine spätere Tätigkeit im ländlichen Raum zu motivieren, um auch in Zukunft eine flächendeckende und möglichst wohnortnahe medizinische Versorgung auf qualitativ hohem Niveau zu gewährleisten und drohende Lücken in der allgemeinmedizinischen Versorgung zu vermeiden.

Das Land Burgenland fördert daher nach Maßgabe vorhandener Budgetmittel mit Stipendien Medizinstudierende, die bereit sind, nach der Ausbildung als Ärztin/Arzt für Allgemeinmedizin im Land Burgenland als Kassenvertragsärztin/Kassenvertragsarzt tätig zu sein.

Fördergebiet ist das Land Burgenland.