Bildungskooperationen in der Grenzregion SK-AT (Interreg)

Toleranz, Offenheit und gemeinsames Verständnis sind für eine integrierte, gut funktionierende Grenzregion, die ihren Einwohnern zahlreiche Möglichkeiten der Mobilität und des Zusammenlebens bietet, wichtige Voraussetzungen. Diese können durch den Abbau von Hindernissen in der gegenseitigen Kommunikation gefördert werden. Aus diesem Grund setzt das Projekt auf Maßnahmen, die es ermöglichen sollen, die Förderung der (Nachbar)Sprach- und interkulturellen Kompetenzen in einer strukturierten und systematischen Weise in den Bildungssystemen (Kindergarten/Schule/ pädagogische Ausbildungseinrichtungen) der Grenzregion zu etablieren.

  • Förderung der sozialen und kommunikativen Grundkompetenzen für ein positives Selbstkonzept
  • Kontinuierliche Sprachvermittlung unter dem Aspekt der Erlebnispädagogik mit Fokus auf die Nahtstelle KG / Schule
  • Auf- und Ausbau von überregionalen Sprach- und Bildungsnetzwerken
  • Erlebbar machen von Sprachen in ihrer Lebenswirklichkeit durch Kooperationen und Partnerschaften
  • Entwicklung und Etablierung von innovativen Formen der Pädagog/innenbildung im Bereich der Sprachförderung
  • Ausbau der institutionellen Kapazitäten durch intensivere Vernetzung der Verwaltungen
  • Sicherung der nachhaltigen Nutzung der Ergebnisse durch die Installation der elektronischen Wissensplattform www.big.projects.eu

Projektaktivitäten
Entwicklung eines gemeinsamen Bildungsprogramms mit neuen innovativen Arbeitsmaterialien und Formen der Weiterbildung im Bereich der Sprachförderung zu

  • Modul 1
    Lernmethod. Handreichung und Lernmaterialien - Förderung der  emotionalen und sozialen Kompetenzen  erweitert um die Handlungsempfehlungen für die Sprachentwicklung in DE und SK
  • Modul 2
    Lernmethod. Konzept und Lernmaterialien für Slowakisch u. Deutsch – Sprachvermittlung  in lebensechten Situationen - Arbeitsblätter, Bildmaterialien, CD;Materialien zum theoret. Hintergrund  (Mehr)-Sprachigkeitsbildung und Handlungsempfehlungen
  • Modul 3
    Lernmethod. Konzept mit Handlungsempfehlungen - Sprache und gemeinsame Inhalte - Lern- u. Arbeitsmaterialien in DE und SK

Einreichung
Prioritätsfeld 4: Stärkung der grenzüberschreitenden politischen und institutionellen Zusammenarbeit
IP 11: Spezifisches Ziel Nr. 4.2.: Stärkung der Kooperation zwischen Bildungsinstitutionen. Stärkung der Zusammenarbeit vorschulischer Institutionen und/oder von Pflichtschulen um ein gemeinsames Bildungsprogramm zu entwickeln und umzusetzen. https://www.sk-at.eu/ueber-das-programm

Projektlaufzeit
03/2017 – 10/2020

Leadpartner
Amt der NÖ Landesregierung, Abteilung Kindergärten

Projektpartner
Mesto Senica
Nezisková organizácia Enviropark Pomoravie
DAPHNE – Inštitút aplikovanej ekológie
Stadtschulrat für Wien, Präsidialabteilung – Europa Büro
Österreichische Kinderfreunde, Landesorganisation Wien
Land Burgenland, Abteilung 7 – Bildung, Kultur und Gesellschaft
Mestská čast‘ Bratislava – Nové Mesto
Obec Záhorská Ves

Strategische Partner
Landesschulrat für NÖ
Bundesministerium für Bildung

Projektsumme Burgenland
€ 269.154,-
15% Landesmittel / 85% EFRE Fördermittel

Nähere Informationen zum Projekt "Bildungskooperationen in der Grenzregion" erhalten Sie bei:
Christine Rammesmayer, Projektkoordinatorin
E-Mail: Christine.rammesmayer@lsr-bgld.gv.at
Telefon: 02682 710 1323