Photovoltaik- und Speicheranlagen

Fördervoraussetzungen

In den Genuss einer Förderung können natürliche Personen (private Haushalte) kommen, die Österreichische Staatsbürger (oder diesen gleichgestellt) sind und ihren Hauptwohnsitz im Burgenland haben.

Damit eine Photovoltaik- bzw. Speicheranlage gefördert werden kann, muss sie von einem befugten Unternehmen errichtet oder abgenommen werden.

Förderungsansuchen sind grundsätzlich vor Beginn der Projektumsetzung einzubringen.

Genauere Informationen sowie Angaben über die erforderlichen Unterlagen können der Richtlinie, welche im Downloadbereich zu finden ist, entnommen werden.

 Voraussetzungen auf einen Blick:

  • Hauptwohnsitz des Förderwerbers im Burgenland und im Objekt der zu fördernden Anlage
  • Hauptwohnsitz des Ehe- oder Lebenspartners im Burgenland und im Objekt der zu fördernden Anlage
  • Österreichischer Staatsbürger oder diesen gleichgestellt
  • Bescheid über die Anerkennung als Ökostromanlage (Anträge dazu finden sie im Downloadbereich)
  • Projektumsetzung innerhalb von 6 Monaten ab Projektbefürwortung durch das Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 3 - Finanzen, Hauptreferat Wohnbauförderung

Klicken sie hier um zum Förderantrag und zur Richtlinie 2016 zu gelangen!

Hier gelangen Sie zum Online-Simulationstool für PV-Anlagen der FH-Pinkafeld.