Alternativenergieanlagen

Allgemeine Informationen

Die Burgenländische Wohnbauförderung ist mit der Abwicklung der Förderung von Alternativenergieanlagen betraut. Die Anträge zur Förderung von Alternativenergieanlagen sind daher beim Amt der Burgenländischen Landesregierung, Abteilung 3 - Finanzen, Hauptreferat Wohnbauförderung persönlich oder per Post zubringen.

Die persönliche Abgabe sowie die telefonische Auskunft betreffend Förderansuchen ist an nachfolgenden Zeiten möglich:

  • Montag bis Donnerstag von 8:00 bis 15:00 Uhr
  • Freitag von  08:00 bis 12:00 Uhr

INFO-Hotline: 057/600/2801

Klicken Sie hier um zum Förderantrag und zur Richtlinie zu gelangen!

Die Förderhöhe beträgt grundsätzlich 30% der anfallenden, anrechenbaren Kosten, wobei die Grund- und Höchstbeträge (=maximal mögliche Förderhöhe) entsprechend nachfolgender Tabelle begrenzt sind.

 

MaßnahmeGrundbetrag (€) mögliche Förderhöhe (€)
Warmwasserwärmepumpen600
Thermische Solaranlage für Warmwasserbereitung1.400
Heizungswärmepumpen (Erd- oder Wasserwärmepumpe) 2.600
Heizungswärmepumpen (Luftwärmepumpen)2.600
Heizungswärmepumpen (Hybrid- und bivalent betriebene Wärmepumpen)1.600
Thermische Solaranlage für Heizungsunterstützung2.200
Hauszentralheizung über Biomasse2.600
Sonstige Anlagen zur Abdeckung des Raumwärmebedarfs auf Basis erneuerbarer Energie1.600
Fernwärmeanschlüsse1.5002.600
Komfortlüftung (mechanisch kontrollierte Wohnraumlüftung mit Wärmerückgewinnung)2.000
Regen- oder Brunnenwassernutzungsanlagen1.200
Maßnahmen zur Effizienzsteigerung bestehender Biomasseanlagen500

Diese vom Land Burgenland gewährte Förderung stellt einen nichtrückzahlbaren Zuschuss dar.