Clearingstelle für Anlageverfahren im Burgenland

Sehr geschätzte Damen und Herren!
Geschätzte Unternehmerinnen und Unternehmer!

Eine ganz wichtige Voraussetzung für eine weiterhin erfolgreiche wirtschaftliche Entwicklung des Burgenlandes ist eine moderne, effiziente und bürgernahe Verwaltung. Für die burgenländische Wirtschaft braucht es zeitgemäße Rahmenbedingungen, um Arbeitsplätze im Land schaffen und sichern zu können. Als Landeshauptmann habe ich daher die Vertreter der Wirtschaft eingeladen, gemeinsam Maßnahmen für weniger Bürokratie und raschere Verwaltungsverfahren zu erarbeiten und auch umzusetzen.

Mit der „Clearingstelle für Anlagenverfahren“, die wir in Abstimmung mit der Burgenländischen Wirtschaftskammer beim Amt der Burgenländischen Landesregierung eingerichtet haben, konnte ein wichtiger Reformschritt realisiert werden. Die „Clearingstelle für Anlagenverfahren“ steht Unternehmern zum Beispiel bei Verfahrensverzögerungen klärend beiseite. Die vorliegende Broschüre fasst alle Informationen dazu kompakt und übersichtlich zusammen.  

 

Hans Niessl
Landeshauptmann von Burgenland

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren!
Geschätzte Unternehmerinnen und Unternehmer!

Die Wirtschaftskammer Burgenland unterstützt Unternehmenmit einem umfangreichen Beratungs- und Serviceangebot. Sie ist die erste Anlaufstelle für Unternehmerinnen und Unternehmer.

Mit der neuen Schlichtungsstelle wird dieses Angebot um einen weiteren, wichtigen Bereich ergänzt. Gerade in den Verfahren klagen Wirtschaftstreibende über die überbordende Bürokratie und unverhältnismäßig hohe Auflagen. Diese Einrichtung ist ein weiterer Schritt zum Abbau der viel kritisierten Bürokratie
und zur Beschleunigung von Anlagenverfahren. Unternehmerinnen und Unternehmer sollen auf die Rechtssicherheit vertrauen können und Mut für Investitionen in den Wirtschaftsstandort Burgenland haben. Wir begleiten sie dabei!

Ing. Peter Nemeth
Präsident der Wirtschaftskammer Burgenland

 

Welche Verfahren sind betroffen?

Zuständig ist die Clearingstelle für Anlagenverfahren bis zur Entscheidung erster Instanz in den Bereichen

  • Gewerbeordnung
  • Burgenländisches Baugesetz
  • Burgenländisches Veranstaltungsgesetz
  • UVP
  • Wasserrechtsgesetz
  • Mineralrohstoffgesetz
  • Naturschutzgesetz
  • Raumplanung
  •  Forst


Wie setzt sich das Clearingteam zusammen?

Das Clearingteam besteht aus je zwei Vertretern des Amtes der Burgenländischen Landesregierung und der Wirtschaftskammer Burgenland.


Wer kann sich an die Clearingstelle wenden?

Unternehmer, die Mitglied der Wirtschaftskammer Burgenland sind.


Wie und wo kann ich meine Beschwerde einbringen?

Direkt bei der Clearingstelle:

    • clearingstelle@bgld.gv.at
       Tel.: 057-600/2307
       
      Amt der Bgld. Landesregierung
      Clearingstelle für Anlagenverfahren
      7000 Eisenstadt, Europaplatz 1

oder über die Ombudsstelle der Wirtschaftskammer Burgenland:

    • ombudsmann@wkbgld.at
       Tel.: 05 90 907-4321
       
      Wirtschaftskammer Burgenland
      Ombudsstelle
      7000 Eisenstadt, Robert-Graf-Platz 1


Welche Daten sind beim Einbringen der Beschwerde erforderlich?

  • Daten des Beschwerdeführers: Name, Adresse, Telefonnummer, e-mail
  • Daten der Anlage: Standort, Verfahrensart (GewO, BauG, usw.), zuständige Behörde, Aktenzahl, Verfahrensstand

Downloads:
Ansuchen zum Download (.docx)
Ansuchen zum Download (.pdf)
Online-Ansuchen
Folder "Clearingstelle für Anlageverfahren im Burgenland"