Verkehrssicherheitsprogramm Burgenland

Die harte Arbeit aller Beteiligten im Rahmen des umfassenden Verkehrssicherheitsprogrammes 2005-2010 im Burgenland hat sich gelohnt: Seit 2005 ist die Anzahl der Verkehrstoten im Burgenland um 45 Prozent auf 20 im Jahr 2010 zurückgegangen – die niedrigste Anzahl seit Bestehen der statistischen Aufzeichnung. Die steigende Zahl der Unfälle zeigt jedoch, dass das hohe Niveau der Verkehrssicherheitsarbeit beizubehalten ist, um die Sicherheit auf Burgenlands Straßen zu erhöhen.
Das Verkehrssicherheitsprogramm 2011-2015 soll dem mit einem umfangreichen Maßnahmenpaket gerecht werden. Denn nur mit gezielten und burgenlandweit aufeinander abgestimmten Maßnahmen kann die Verkehrssicherheit nachhaltig erhöht werden.