Wertvolle Unterstützung um Leben zu retten

Übergabe von drei Rettungswagen an den Samariterbund Burgenland: Mit großzügiger Unterstützung des Landes Burgenland und der Energie Burgenland wurden für den Samariterbund drei neue, bestausgestattete und modernste Rettungswagen angeschafft. Die feierliche Übergabe erfolgte am 22. September 2014 durch Landeshauptmann Hans Niessl, Gesundheits- und Soziallandesrat Dr. Peter Rezar, Mag. Michael Gerbavsits, Vorstandssprecher der Energie Burgenland, KR Josef Paul Habeler, Landespräsident ASB, Mag. Wolfgang Dihanits, Landesgeschäftsführer ASB, und Daniel Unger, Rettungsdienstleiter ASB, vor dem Landhaus in Eisenstadt.

Der Samariterbund Burgenland deckt mit drei Stützpunkten rund 20 % der Leistungen im Rettungs- und Krankentransportwesen im Burgenland ab. Mit 15 hauptamtlichen Notfalls- und Rettungssanitätern, 40 Zivildienern und rund 120 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen sorgt der Samariterbund 365 Tage rund um die Uhr für die Sicherheit der Burgenländerinnen und Burgenländer.


Pressefoto zum Downloaden: Rettungswagenübergabe ASB, Rettungswagenübergabe ASB 1, Rettungswagenübergabe ASB 2

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl, Gesundheits- und Soziallandesrat Dr. Peter Rezar, Mag. Michael Gerbavsits, Vorstandssprecher Energie Burgenland, KR Josef Paul Habeler, Landespräsident ASB, Mag. Wolfgang Dihanits, Landesgeschäftsführer ASB, und Daniel Unger, Rettungsdienstleiter ASB, bei der Übergabe von drei Rettungswagen an den Samariterbund Burgenland

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 22. September 2014

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at