Weinkulinarische Hochsaison für Genießer

Regional authentische Produkte und Angebote als Imageträger rund um „Gans Burgenland“ **** Ob Federnschleiß-Workshop, Martini-Veranstaltung oder köstliche Gansl-Galamenüs- in wenigen Tagen startet im Burgenland die alljährliche „Wein und Kulinarik“-Hochsaison: Von September bis Dezember dreht sich im Burgenland nämlich alles um die Weidegans.

100 Anbieter bei diversen Veranstaltungen, mehr als 30 buchbare Angebote und sechs Genussfeste rund um das gefiederte pannonische Wahrzeichen laden im Rahmen von ‚Gans Burgenland‘ ein, das Land in den nächsten Wochen genussvoll zu entdecken. Bei einem Pressegespräch inmitten der herbstlichen Kulisse der Oggauer Weingärten informierten Landeshauptmann Hans Niessl, Tourismusreferent Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Mario Baier, Geschäftsführer Burgenland Tourismus, und DI (FH) Hannes Schmid, Obmann Tourismusverband Oggau, am 21. September 2016 über Neuheiten und diesjährige Höhepunkte des Genuss-Reigens.

Die Herbstsaison wird für das touristische Burgenland immer wichtiger. Rund 660.000 Nächtigungen von Gästen aus dem In- und Ausland konnte das Burgenland im vergangenen Jahr in den Monaten September bis November verzeichnen. Das bedeutet, dass 22,5% - also fast ein Viertel der jährlichen Übernachtungen - auf die Herbstmonate entfallen. „Die gute Qualität verbunden mit ausgesprochen hochwertigen Kultur- und Naturerlebnissen sind große Chancen für das Burgenland, denn Urlaub im Burgenland ist auch untrennbar mit Gastfreundschaft, Kulinarik und Genuss verbunden. Ein Angebot ist aber nur dann erfolgreich, wenn es authentisch ist. Das Bedürfnis nach regional authentischen Produkten und Angeboten und eine immer stärkere Genussorientierung bieten deshalb dem Kulinarik-Tourismus im Burgenland eine hervorragende Entwicklungsgrundlage mit Potential nach oben. Je authentischer wir unsere Tourismusregionen positionieren, desto erfolgreicher sind wir auch auf internationaler Ebene. Mit ‚Gans Burgenland‘ und dem Martiniloben setzen wir auf das Alleinstellungsmerkmal, auf Regionalität und sind damit auf einem erfolgreichen Weg“, so Landeshauptmann Hans Niessl in seiner Funktion als Geschäftsführender Präsident von Burgenland Tourismus.

Der Reigen an Unterhaltungen soll unter dem Motto „Gans Burgenland“ die gesamte Region beleben und die Saison bis in den Dezember hinein verlängern. Bereits zum fünften Mal stehen heuer bei diesem Kulinarikfestival das schnatternde Federvieh, traditionelles Brauchtum und die Freude am Genießen im Mittelpunkt von mehr als drei Dutzend Angeboten und Veranstaltungen im ganzen Land. Ob Federnschleiß-Workshop, Martini-Veranstaltung oder Gansl-Galamenü, von Anfang Oktober bis in den Dezember hinein steht das gesamte Burgenland im Zeichen der Gans. „Dem Burgenland ist es in den vergangenen fünf Jahren ausgezeichnet gelungen, die Bereiche Wein und Kulinarik in den Fokus zu rücken und dementsprechend auch touristisch anzubieten. Mit ‚Gans Burgenland‘ wurde zur Saisonverlängerung ein Genussfestival als Imageträger geschaffen, bei dem die Gans als Mittelpunkt einen wesentlichen Beitrag zu einem Angebotsnetzwerk von Gastronomen, Winzern, aber auch Genussproduzenten und damit zu einem tollen Gesamterlebnis leistet“, so Tourismusreferent Landesrat MMag. Alexander Petschnig.

Mit dem „Gans Burgenland Genuss Festival“ wird Rust auch heuer wieder von 14. bis 16. Oktober zur Genuss-Metropole der gesamten kulinarischen Vielfalt des Burgenlandes. Neben der Kulinarik stehen weiters die Kultur und die Tradition mit einem tollen Bühnenprogramm im Mittelpunkt. In Oggau kann man am 15. Und 16. Oktober Wein & Kulinarik in der Natur genießen. Am Radweg zwischen Oggau und Rust warten kulinarische Schmankerl und edle Weine auf die Besucher. Beim „Schmatz in Tatz“-Genussfest in Bad Tatzmannsdorf bieten am 01. und 02. Oktober Produzenten am Markt ihre Delikatessen zur Verkostung und zum Kauf an. Höhepunkt: ein superbes Degustationsmenü an der festlich gedeckten „Bad Tatzmannsdorfer Tafel“ mit Weinbegleitung. Regionale Schmankerl, edle Produkte und gute Unterhaltung bietet das VILA VITA Pannonia in Pamhagen am 9. Oktober im zauberhaften Ambiente der 200 Hektar großen Naturkulisse am Rande des Nationalparks Neusiedlersee-Seewinkel.  Der Martinikirtag und die Martinsnacht-Gala sind nur zwei der Highlights in Markt St. Martin (7.-11.11.), die der Ort im Mittelburgenland zu Martini anbietet. Anlässlich „1.700 Jahre Hl. Martin“ begeht St. Martin an der Raab ein großes Fest (10.-13.10.) zu Ehren seines Kirchenpatrons.

Dazu Burgenland Tourismus Geschäftsführer Mario Baier: „Mit Gans Burgenland haben wir ein Genussfestival geschaffen, bei dem die Gans im Mittelpunkt eines Angebotsnetzwerkes von Gastronomen, Winzern und Genussproduzenten, Beherbergungsbetrieben und Veranstaltern steht.“ Zur Bewerbung des Veranstaltungsreigens wurde heuer ein Gans Burgenland Falstaff Spezial produziert. „Diese Sonderausgabe bietet zahlreiche Geheimtipps, einen umfassenden Veranstaltungsüberblick für alle Events in den Regionen, spannende Geschichten zum Thema Gans, tolle Rezepte von Burgenlands Spitzenköchen und konkrete Top-Angebote für den Herbsturlaub“, so Baier. Alle Informationen zu Gans Burgenland finden Sie auch aufwww.gans.burgenland.info. Hier können Sie den neuen Onlineblätterkatalog des Gans Burgenland Falstaff Spezials durchblättern: www.burgenland.info/flipbook/view/de/38.

Pressefotos zum Download: Gans Burgenland 1, 2

Bildtext: Inmitten der herbstlichen Kulisse der Oggauer Weingärten informierten Landeshauptmann Hans Niessl, Landesrat MMag. Alexander Petschnig, Mario Baier, Geschäftsführer Burgenland Tourismus, und DI (FH) Hannes Schmid, Obmann Tourismusverband Oggau, am 21. September 2016 über Neuheiten und diesjährige Höhepunkte des Genuss-Reigens rund um „Gans Burgenland“

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 21. September 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at