„Weinfrühling Südburgenland“ als touristischer Impulsgeber

Tag der offenen Kellertür bei mehr als 60 Winzern am 30. April und 01. Mai 2016 **** Der nächste Frühling kommt bestimmt - zumindest dann, wenn am 30. April & 1. Mai 2016 Südburgenlands Winzer bereits zum fünften Mal den Weinfrühling Südburgenland 2016 als einen der kulinarischen Schwerpunkte im Veranstaltungsreigen der Region veranstalten.

„Ziel dieser Initiative ist es, die Partnerschaft zwischen den Produzenten, den Verarbeitern, dem Handel, der Gastronomie, den Konsumenten und den Tourismusgästen zu vertiefen und so die Wertschöpfung im Land und in der Region nachhaltig zu belassen! Denn im Burgenland muss es heißen: In der Region, mit der Region, für die Region! Wir können in der burgenländischen Landwirtschaft und im Tourismus im internationalen Wettbewerb nur dann punkten und uns behaupten, wenn wir unsere Stärken – nämlich die Authentizität, die Regionalität und die Qualität mit absoluter Ursprungssicherheit in der Region – in den Vordergrund rücken. Einzigartige Naturräume, der Wein, die Schmankerl und die Geselligkeit sind probate Elemente, die wir selbst als wichtigen Teil unserer Lebensqualität genießen und die auch von unseren Gästen als Erlebnis geschätzt werden“, betonte Agrarreferentin Landesrätin Verena Dunst im Rahmen einer Pressekonferenz am Hannersberg.

Das Südburgenland ist mit knapp 500 ha Rebfläche zwar das kleinste aller burgenländischen Weinbaugebiete, es bringt aber, bedingt durch das Mikroklima und die mineralischen Böden, die charakteristisch sind, hervorragende und für das Südburgenland typische Weine mit sich. Bei dieser größten Weinveranstaltung im Südburgenland stehen die edlen Tropfen der südburgenländischen Winzer im Mittelpunkt. Das Weinwochenende findet bereits am 29. April 2016 mit der Wein-Trophy seinen Auftakt, wenn am "Hannersberg" in Hannersdorf die besten Blaufränkisch und Welschriesling in einem feierlichen Rahmen – begleitet von einem Menü in 3-Gängen – gekürt werden.

An den Tagen der offenen Kellertür am 30. April & 1. Mai 2016 öffnen wieder mehr als 60 südburgenländische Winzer ihre Weinkeller. Von Rechnitz über Eisenberg und Deutsch Schützen, dem Csaterberg und dem Wintner Berg bis nach Bildein, Eberau, Gaas und Moschendorf laden die Betriebe herzlich auf einen Besuch ein, um die Schätze in ihren Kellern zu präsentieren. Im Weinmuseum Moschendorf steht alles im Zeichen des Uhudlers. Dort können die besten Weine der Uhudler-Selektion zusammen mit regionalen Schmankerln verkostet werden. Die südlichsten Winzer des Landes vom Weinbauverein Jennersdorf werden sich dort ebenfalls präsentieren. Details und weitere Infos zum „Weinfrühling Südburgenland“ 2016 sind via Internet unter www.weinidylle.at in Erfahrung zu bringen.

Pressefoto zum Download:  Weinfrühling Südburgenland

Bildtext (v.l.n.r.): Thomas Schreiner, Obmann Weinidylle, Agrarlandesrätin Verena Dunst, Tourismusvertreter Harald Popofsits und Gastronom Ronni Gollatz, informierten über den Weinfrühling Südburgenland 2016, als eine der wichtigsten Weinveranstaltungen der Region

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 06. April 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at