Sicherheitspreise des Landes verliehen

Sicherheitsgala im Kultur- und Kongresszentrum mit hochrangiger Beteiligung - Bereits zum dritten Mal fand die burgenländische Sicherheitsgala am Dienstag, 28. April, im Kultur- und Kongresszentrum Eisenstadt vor zahlreichen Besuchern statt.

Neben Vertretern der Landespolitik mit Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl und Landesrat Helmut Bieler an der Spitze  waren auch Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Generalleutnant Bernhard Bair, stellvertretender Generalstabschef, leitende Repräsentanten der Sicherheitsorganisationen sowie Vertreter der Wirtschaft und Verwaltung anwesend. Im Mittelpunkt der Gala stand die Verleihung der Sicherheitspreise des Landes, die heuer zum dritten Mal nach 2014 vergeben wurden.

„Von den Hilfs- und Sicherheitskräften werden an 365 Tagen im Jahr, rund um die Uhr, großartige Leistungen für die Burgenländerinnen und Burgenländer erbracht, die von unschätzbarem Wert sind. Das Burgenland zeichnet sich nicht nur durch partnerschaftliche Zusammenarbeit auf allen Ebenen, sondern auch durch die Geselligkeit aus. Dazu trägt auch diese Veranstaltung biei. Der Sicherheitspreis soll ein Zeichen der Wertschätzung und ein Dank für diese Leistungen sein“, sagte Landeshauptmann Hans Niessl bei der Verleihung. Innenministerin Johanna Mikl-Leitner hob ausdrücklich die gute Zusammenarbeit zwischen dem Innenministerium und dem Burgenland hervor. „Sicherheit ist nicht selbstverständlich, an der Sicherheit muss man ständig arbeiten. Die Kriminalität im Burgenland  konnte in den letzten zehn Jahren um 22,6 Prozent und im letzten Jahr um 8,3 Prozent gesenkt werden. Das gibt der Arbeit der Polizeibeamten recht. Das geht natürlich nur, wenn man gut zusammenarbeitet“. Niessl verwies auch darauf, dass das Land Burgenland 21 Mio. Euro pro Jahr für die Sicherheit ausgibt. „Durch die Arbeit der zahlreichen Ehrenamtlichen wird diese Summe verzigfacht“.

Sicherheitspreis in sechs Kategorien
Höhepunkt der von der Gruppe „Jazz That“ musikalisch umrahmten Gala war die Verleihung des Sicherheitspreises des Landes Burgenland. Damit sollen Menschen vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet werden, die mit viel Einsatz und Engagement besondere Leistungen für die Bevölkerung erbracht haben. Der Preis wurde zum dritten Mal nach 2014 in Zusammenarbeit mit der BVZ in sechs Kategorien verliehen.

Die Preisträger in den einzelnen Kategorien sind:

  • Kategorie Bundesheer: Militärmusik Burgenland
  • Kategorie Rettungsdienste: Markus Jandrasits aus Güssing, Rotes Kreuz, First Responder
  • Sonderkategorie „bestes Projekt“: Digitale Löschwasserpläne, ein Gemeinschaftsprojekt des Landes Burgenland (Geo Daten), der Plattform Wasser, des Landesfeuerwehrkommandos und der Landesfeuerwehrzentrale
  • Kategorie Polizei: die Tatortgruppe des Bezirkskriminaldienstes Oberwart
  • Kategorie Feuerwehr: Wettkampfgruppe „Oldies“ der Feuerwehr Hornstein
  • Sonderkategorie Zivilcourage: Kerstin Deutsch (Neusiedl am See),  Bettina Matz (Weiden am See) und Ferdinand Bertrand (Weiden am See) – mit Hilfe der drei couragierten BurgenländerInnen konnte ein mehrfacher Dieb gefasst werden

Die Preisträger wurden im Rahmen einer Publikumswahl der BVZ ermittelt. Insgesamt wurden über 35.000 Stimmen abgegeben.

Die Gestaltung der Gala und Co-Moderation lag wieder bei der Kunstklasse 7D des ORG Kurzwiese Eisenstadt. Gemeinsam mit dem Land Burgenland ermöglichten Erste Bank, UNIQA, Wiener Städtische und Netz Burgenland als Sponsoren die Durchführung der Gala.

Pressefotos zum Downloaden: Kategorie Bestes Projekt, Kategorie Bundesheer, Kategorie Polizei, Kategorie Rettungsdienste, Kategorie Zivilcourage, Kategorie Feuerwehr

Bildtexte:  LH Hans Niessl und Innenministerin Mag. Johanna Mikl-Leitner mit Preisträgern aus den verschiedenen Kategorien

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, Wolfgang Sziderics, 28. April 2015

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at