Qualitätsoffensive Tourismus

Wir fördern Privatzimmervermieter und kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe *** Die Variante der sogenannten Call-Förderung ist für den freiheitlichen Landesrat für Wirtschaft und Tourismus eine besonders beliebte Variante der Wirtschaftsförderung. „Hierbei können wir mit einem zuvor festgelegten Budget zielgenau auf die Bedürfnisse der definierten Zielgruppe eingehen“, so Petschnig.

Der Urlaubstrend geht immer mehr zur Qualität, was sowohl die neueste Tourismusstudie als auch die Jahresstatistik bestätigen. 4- und 5-Stern-Betriebe schneiden hervorragend ab, während unsere Kleinbetriebe in den preiswerteren Kategorien Einbußen verzeichnen müssen. Um unsere Privatzimmervermieter und Kleinbeherbergungsbetriebe dabei zu unterstützen, am Tourismusmarkt wieder stärker reüssieren zu können, wurde die heute vorgestellte Qualitätsoffensive ausgearbeitet.

Die aktuelle Förderung, welche am 1. April 2016 startet, beinhaltet ein gesamtheitliches Konzept mit Zimmerausstattungen, Klimaanlagen und Angeboten im Bereich von Internet/WLAN. Sie birgt aber noch mehr positive Überraschungen für die Unternehmer: In Kooperation mit der Energie Burgenland AG ist es uns gelungen, die Einkaufspreise für Klimaanlagen wesentlich zu senken. Dieser Einkaufsvorteil wird dem Endkunden weitergegeben. Mit der 40%-Förderung ergibt sich somit eine effektive Kostenersparnis in diesem Bereich von 58%!

„Meines Wissens gab es ein derart koordiniertes Vorgehen von Land, Projektpartnern, Innung und der Wirtschaft Burgenland GmbH (WIBuG) in der burgenländischen Fördergeschichte noch nicht“, freut sich der Landesrat.
„Durch die Kooperation mit der Landesinnung der Elektro-, Gebäude-, Alarm- und Kommunikationstechniker wird ein weiterer Schritt für einen nachhaltig ökologischen Energieeinsatz gesetzt. Wir bieten Energiedienstleistungen, mit denen wir unsere Kunden bei der sinnvollen Nutzung von Energie im Alltag unterstützen. Zudem arbeiten wir an einer nachhaltig ökologischen Energiezukunft. Unsere bestehenden Windparks statten wir mit leistungsstärkeren Windkraftanlagen aus und bieten den Burgenländern noch mehr Ökoenergie. Durch laufende Investitionen in die Instandhaltung der Strom- und Erdgasnetze haben wir nicht nur eines der verlässlichsten Netze in ganz Europa, wir sind auch ein wichtiger Konjunkturmotor für die burgenländische Wirtschaft“, betont Alois Ecker, Vorstandsdirektor Energie Burgenland.
„Mit dem heute vorgestellten Call ist ein deutlicher Schritt in Richtung Effizienzsteigerung und Optimierung gemacht. Wir gehen mit gutem Beispiel voran, um aufzuzeigen, dass vernetztes Handeln für ein zukunftsorientiertes und nachhaltiges Wirken Ausschlag gebend ist“, so der Landesrat für Wirtschaft und Tourismus abschließend.

Pressefotos zum Download:  Qualitätsoffensive Tourismus_1, _2, _3

Bildtext Bilder 1, 2, 3:   Stellten Qualitätsoffensive für Zimmervermieter vor: v.l.: Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, Dr. Alois Ecker, Energie Burgenland AG, Franz Kain, Wirtschaft Burgenland GmbH.

Bildquelle:
   Bgld. Landesmedienservice

Rückfragen:
Sabrina Neusteurer
Büro Landesrat MMag. Alexander Petschnig
7000 Eisenstadt, Europaplatz 1
t: +43 (0) 57 600 DW 2051
e-mail: sabrina.neusteurer@bgld.gv.at