Polizeiinspektion Neufeld offiziell eröffnet

Neue Unterkunft für 10 Polizisten in einem Jahr Bauzeit errichtet ---

 

Die neue Polizeiinspektion Neufeld wurde heute, Freitag, von Bundesministerin für Inneres Mag.a Johanna Mikl-Leitner im Beisein von Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl, Landespolizeidirektor Mag. Hans-Peter Doskozil, Bürgermeister BR Michael Lampl, OSG-GF Dr. Alfred Kollar, Bezirkspolizeikommandant Oberst Friedrich Tinhof und zahlreicher Gäste aus Politik, Verwaltung, Exekutive und der Bevölkerung offiziell eröffnet.

 

Die Baukosten für die von der OSG in einem Jahr Bauzeit errichtete Unterkunft betragen 507.000 Euro. Zehn Polizisten versehen ihren Dienst in Neufeld.


Die Errichtung der neuen Unterkunft war notwendig geworden, da die Sanierung des von Schimmel befallenen Objekts am alten Standort zu kostenintensiv gewesen war. Das neue Gebäude wurde in nur einem Jahr Bauzeit – von Dezember 2013 bis Dezember 2014 – vom Bauträger OSG errichtet. Die Inbetriebnahme erfolgte im Jänner 2015, nun wurde die Polizeiinspektion mit der Schlüsselübergabe offiziell ihrer Bestimmung übergeben.
 

„Sicherheit steht auf der Prioritätenliste ganz oben“, betonte Bundesministerin Mikl-Leitner. „Wenn es um das Thema Sicherheit geht, braucht es eine gute, enge Zusammenarbeit zwischen Bund, Ländern und Gemeinden. Es war richtig, die Polizeipräsenz hier im Burgenland, in einer sensiblen Region zu verdichten. Der Erfolg gibt uns recht: Der starke Rückgang der Kriminalität im Burgenland belegt das. Wir werden weiterhin in Ressourcen, Ausbildung des Polizeipersonals und in die Ausstattung investieren, damit dieses Niveau aufrechterhalten bleibt“. 

 

„Das ist eine wichtige und notwendige Investition in die Sicherheit der Gemeinde und der gesamten Region. Neufeld hat mit seinem See große touristische Strahlkraft. Die Sicherheit muss für die vielen Gäste und für die Neufelderinnen und Neufelder gewährleistet sein“, sagte Niessl. Er verwies auch auf den mit Mikl-Leitner unterzeichneten Sicherheitspakt, der auch in der Zukunft das hohe Sicherheitsniveau im Burgenland gewährleisten werde. Die Statistik zeige, dass das Burgenland das sicherste Bundesland sei. „Im Burgenland leben heißt sicher leben“, so der Landeshauptmann.

 

„Es ist nicht selbstverständlich, dass Personal in ausreichendem Ausmaß zur Verfügung steht. Die bereits abgeschlossenen und weiteren Grundausbildungslehrgänge sind ein wichtiges Signal und werden die nötige Kapazität und Qualität auch weiterhin gewährleisten“, erklärte Steindl. Er sei auch dankbar, dass nunmehr der Digitalfunk umgesetzt werde; „dafür stehen 5 Millionen Euro zur Verfügung. Das ist ein wichtiger Schritt, der ein Mehr an Sicherheit bringt. Denn Katastrophen kennen keine Grenzen“.

 

Die neue Polizeiinspektion umfasst eine Nutzfläche von 220 m2 auf einer Ebene, ist behindertengerecht und in eine Wohnanlage mit 30 Wohnungen integriert. Für den Bau wurden ausschließlich burgenländische Unternehmen herangezogen. Derzeit versehen 3 Polizistinnen und 7 Polizisten ihren Dienst in Neufeld.  

 

Pressefotos zum Download:    Eröffnung PI Neufeld 1, 2, 3

 

Bild 1 (v.l.): Schlüsselübergabe für die neue Polizeiinspektion: LH-Stv. Mag. Franz Steindl, BMin. Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Postenkommandanten KI Erwin Jammerbund, LH Hans Niessl, Bgm. BR Michael Lampl

Bild 2 (v.l.): Schlüsselübergabe für die neue Polizeiinspektion: Landespolizeidirektor Mag. Hans-Peter Doskozil, LH-Stv. Mag. Franz Steindl, BMin. Mag.a Johanna Mikl-Leitner, Postenkommandanten KI Erwin Jammerbund Landeshauptmann Hans Niessl, Bgm. BR Michael Lampl, OSG-GF Dr. Alfred Kollar 

Bild 3:  BMin. Mag.a Johanna Mikl-Leitner, LH Hans Niessl, LH-Stv. Mag. Franz Steindl, Landespolizeidirektor Mag. Hans-Peter Doskozil und Bgm. BR Michael Lampl mit dem Team der PI Neufeld

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 24. April 2015

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1

Tel: 02682/600-2042

Fax: 02682/600-2278

e-Mail: post.presse@bgld.gv.at

Homepage: www.burgenland.at