Personelle Weichenstellung an der Spitze der Landesverwaltung

Mag. Ronald Reiter, MA neuer Landesamtsdirektor des Burgenlandes **** Mag. Ronald Reiter, MA, ist neuer Landesamtsdirektor des Burgenlandes! Mag. Reiter übernimmt dieses Amt von WHR Dr. Robert Tauber, der nach mehr als 20 Jahren als Landesamtsdirektor mit 1. Juli 2016 in den Ruhestand tritt und von Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz für seine Verdienste mit dem Komturkreuz des Landes ausgezeichnet wurde.

Mag. Ronald Reiter, Jahrgang 1975, war nach Abschluss seines Studiums an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität in Wien als Verwaltungsjurist beim Magistrat der Stadt Wien, als Abteilungsleiter bei der Sicherheitsdirektion Burgenland und nach Absolvierung des Masterstudium an der Fachhochschule Wr. Neustadt von 2010 bis 2012 als Stellvertretender Behördenleiter bei der Sicherheitsdirektion Burgenland tätig. Mit 01. September 2012 wurde Mag. Reiter Büroleiter von Landeshauptmann Hans Niessl. Per 01. Jänner 2015 erfolgte innerhalb der Landesamtsdirektion die prov. Betrauung mit der Leitung der LAD – Stabsstelle „Strategische Planung und Organisationsentwicklung“. Die neue Funktion des Landesamtsdirektors übernimmt Mag. Ronald Reiter mit 01. Juli 2016.

„Ich bin davon überzeugt, dass damit die hervorragende Arbeit in der burgenländischen Verwaltung ihre Fortsetzung findet. Mit der Verwaltungsreform hat ‚der neue Mann an der Spitze‘ gleich einen guten Start hingelegt. Mit der Verwaltungsreform schaffen wir schlanke, einfache und klare Strukturen in der Verwaltung und bleiben gleichzeitig bürgernah. Das bedeutet raschere Verfahren und mehr Bürgernähe, Modernisierung und Leistungsfähigkeit, denn eine effiziente Verwaltung ist die Voraussetzung dafür, dass sich Betriebe ansiedeln, dass Projekte rasch und im Interesse der Bürger umgesetzt werden können. Ich bin davon überzeugt, dass die Verwaltung mit Mag. Reiter an der Spitze, die Zukunft des Landes erfolgreich gestalten und der erfolgreiche burgenländischen Weg weiter fortgesetzt wird“, so Landeshauptmann Hans Niessl vor zahlreichen Fest- und Ehrengästen am 27. Juni 2016 bei der feierlichen Amtsübergabe im Kultur- und Kongresszentrum in Eisenstadt.

Höchstes Wirtschaftswachstum 2015, zweithöchstes Beschäftigungswachstum 2015 und eine äußerst positive Entwicklung in den Bereichen Sozial- und Gesundheitswesen, Bildung, Sicherheit, Kultur sowie Natur- und Klimaschutz sind markante Beispiele für den Aufstieg des Burgenlandes, das heute aber auch ein modernes und sehr gut verwaltetes Bundesland ist. Innovation, Effizienz und Bürgernähe haben einen sehr hohen Stellenwert. Eine besondere Herausforderung war und ist es, dabei auf laufend verändernde Rahmenbedingungen in Wirtschaft und Gesellschaft zu reagieren und mit den ständig neuen Gegebenheiten Schritt zu halten. Dass die burgenländische Verwaltung österreichweit zu den modernsten zählt, belegen regelmäßig Spitzenplätze und Auszeichnungen bei nationalen Vergleichen.

Niessl dazu: „Als Mann an der Spitze der Verwaltung sorgte Dr. Robert Tauber seit mehr als zwei Jahrzehnten für einen koordinierten, einheitlichen und sparsamen Geschäftsgang bei der Erfüllung der Aufgaben der Landesverwaltung. Durch seine besonderen Leistungen, durch seinen persönlichen Einsatz hat Landesamtsdirektor WHR Dr. Tauber großen Anteil am Aufstieg des Burgenlandes und den erfolgreichen burgenländischen Weg entscheidend mitgeprägt. Es ist mir daher eine große Freude, ihm für seine besonderen und herausragenden Leistungen das Komturkreuz des Landes Burgenland zu verleihen und ihm Dank, Respekt und Anerkennung auszusprechen.“

 

 

 

Pressefotos zum Download: Verwaltung Tauber, Reiter, Niessl 1, 2

Bildtext Verwaltung Tauber, Reiter, Niessl 1: Landeshauptmann Hans Niessl mit dem neuen Landesamtsdirektor des Burgenlandes Mag. Ronald Reiter, MA, und LAD WHR Dr. Robert Tauber

Bildtext Verwaltung Tauber, Reiter, Niessl 2: BM Mag. Hans Peter Doskozil, Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmann-Stv. Johann Tschürtz und die weiteren Mitglieder der Burgenländischen Landesregierung sowie LT-Präsident Christian Illedits und VfGH-Präsident Dr. Gerhart Holzinger mit Landesamtsdirektor Mag. Ronald Reiter, MA, und LAD WHR Dr. Robert Tauber

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak/Sziderics, 27. Juni 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at