Neue Wege für den weiteren Aufstieg des Burgenlandes!

Regierungserklärung von Landeshauptmann Hans Niessl - Nach den Jahren 2000, 2005 und 2010 gab Landeshauptmann Hans Niessl am 14. Juli 2015 im Rahmen einer Sitzung des Burgenländischen Landesparlaments unter dem Motto „Neue Wege für den weiteren Aufstieg des Burgenlandes!“ bereits zum vierten Mal eine Regierungserklärung über das grundlegende Programm und die Ziele der Regierung für die kommenden fünf Jahre ab.

„Die SPÖ Burgenland und die FPÖ Burgenland gehen für die XXI. Gesetzgebungsperiode eine Koalition ein, um das vereinbarte umfangreiche Arbeitsübereinkommen zum Wohle des Landes Burgenland und im Interesse der Burgenländerinnen und Burgenländer zu verwirklichen. Auf dieser Grundlage wollen wir in den nächsten 5 Jahren in vielen Bereichen unser Heimatland weiter positiv entwickeln. Als Landeshauptmann lege ich besonderen Wert auf ein nachhaltiges überparteiliches Zusammenarbeiten. Die Grundvoraussetzung hierfür ist auch in der neuen Legislaturperiode gegeben. Die neue SPÖ-FPÖ-Regierung hat 20 Mandate im Burgenländischen Landtag und wurde letzte Woche von 22 Mandataren gewählt. Dieses Vertrauen über die beiden Koalitionsparteien hinaus wollen wir natürlich rechtfertigen“, betonte der Landeshauptmann.

Wenn ich die letzten 15 Jahre Revue passieren lasse, so Niessl weiter, dann können wir gemeinsam stolz darauf sein, wie sich das Burgenland entwickelt hat. Das Burgenland war einst Schlusslicht, heute nimmt es in vielen Bereichen eine Spitzenposition ein. Das zeigt die Entwicklung von Wirtschaft und Tourismus, von Natur- und Umweltschutz mit der Nutzung erneuerbarer Energie. Das Burgenland hat ein hochwertiges Sozial- und Gesundheitswesen. Die sehr aktive Vereins- und Freiwilligenarbeit steht für Zusammenhalt und Lebensqualität. Das Burgenland ist auch das sicherste Bundesland Österreichs. Wer kulturelle Vielfalt sucht, der findet sie im Burgenland. Das Burgenland ist heute das Bildungsland Nummer 1, denn wir haben – umgelegt auf die Zahl der EinwohnerInnen– die meisten MaturantInnen und liegen im Bundesländervergleich an der Spitze bei der Kinderbetreuung. Ebenso liegen wir auch bei den Lehrlingen, bei der Ausbildung junger Menschen, an der Spitze. Es wurde im Burgenland viel Positives geschaffen, aber wir haben von sehr viel vor! Es ist keine Übertreibung, wenn ich behaupte: Das Burgenland wurde in manchen Bereichen vom Ziel 1-Gebiet zur Nummer 1 in Österreich. Dieser Aufstieg ist ein gemeinsamer Erfolg aller Burgenländerinnen und Burgenländer, aller Frauen und Männer in diesem Land. Ich hege keinerlei Zweifel, ich bin von ganzem Herzen davon überzeugt: Gemeinsam können wir auch die Zukunft des Burgenlandes erfolgreich gestalten! Die Herausforderungen der Gegenwart und der Zukunft sind enorm. Aber, wir sollten nicht nur die Größe der Herausforderungen und Aufgaben, sondern auch das Ausmaß der Chancen erkennen.

Niessl abschließend: „Das Burgenland ist ein Musterbeispiel dafür, dass auch Kleine Großes leisten können. Wir werden versuchen, in den nächsten 5 Jahren moderner, effizienter, bürgernäher und schneller zu werden. Das Burgenland wird aber auch durch neue und schlankere Strukturen transparenter werden. Das Arbeitsübereinkommen zwischen der SPÖ und der FPÖ ist ein gutes und nachhaltiges Fundament für die herausfordernde Arbeit in den nächsten 5 Jahren. Mit wichtigen Investitionen in die Zukunft und einem ausgeglichenen Haushaltsbudget werden wir die komplexen und vielfältigen Herausforderungen, die auf unser Heimatland Burgenland zukommen, bestmöglich und im Sinne der Menschen lösen.“ Die Regierungserklärung von Landeshauptmann Hans Niessl ist vollinhaltlich unter Opens external link in new windowhttp://www.burgenland.at/landeshauptmann/regierungserklaerung/ im Internet verankert.

Pressefotos zum Downloaden: Regierungserklärung von Landeshauptmann Hans Niessl 1, 2

Bildtext: Nach den Jahren 2000, 2005 und 2010 gab Landeshauptmann Hans Niessl am 14. Juli 2015 im Rahmen einer Sitzung des Burgenländischen Landesparlaments unter dem Motto „Neue Wege für den weiteren Aufstieg des Burgenlandes!“ bereits zum vierten Mal eine Regierungserklärung über das grundlegende Programm und die Ziele der Regierung für die kommenden fünf Jahre ab

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Regierungserklärung als PDF-Dokument

Fercsak Hermann/Wolfgang Sziderics/Hans-Christian Siess, 14. Juli 2015

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at