Mit bewegten Bildern ins Szene setzen

Burgenland Tourismus: 2016 ganz im Zeichen der nationalen und internationalen TV-Werbung **** Die ganze Vielfalt des Burgenlandes in sieben Spots – das ist der am 28. April im ORF Landesstudio in Eisenstadt von Kulturlandesrat Helmut Bieler, Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig und Tourismusdirektor Mario Baier präsentierte Marketingplan von Burgenland Tourismus für 2016. Erstmals setzt man mit einer frühsommerlichen Werbekampagne den Fokus auf Fernsehwerbung.

Sieben thematisch unterschiedliche Spots laufen bis in den Frühsommer hinein auf verschiedensten Kanälen in Österreich. Neben den über 600 Werbeeinschaltungen im TV, die vor allem als sogenannte „Presenting Spots“ etwa vor dem ORF-Wetterbericht laufen, wird auch ein Schwerpunkt auf Online-Marketing und Social-Media gesetzt. Ebenso werden die produzierten Spots im Jahr der Fußball-Europameisterschaft einen ganzen Monat lang beim frequenzstarken Public Viewing am Wiener Rathausplatz eingesetzt.

„Burgenland Tourismus ist gut unterwegs - das beweisen die aktuellen statistischen Zahlen. Nichts desto trotz, müssen wir immer wieder mit innovativen Überlegungen über den Weg von zeitgemäßen Werbeauftritten Emotionen wecken, um vermehrt Gäste ins Burgenland zu bringen. Mit den neu produzierten TV- Spots liegen wir am Puls der Zeit. Ich bin überzeugt, dass wir mit den ‚Presenting Spots‘ und der frühsommerlichen Werbekampagne bei den Sehern Urlaubsstimmung machen und sie in weiterer Folge zu einem Urlaub im Burgenland motivieren werden. Denn das Burgenland hat mit dem Österreichweiten Fußball-Event Supergoal, der Starnacht in Podersdorf, dem Weinfrühling Südburgenland, dem Kultinarium in der Bundeshauptstadt, dem Festivalsommer, mit einer anspruchsvollen Etappe der Österreich Rundfahrt im Raum Stegersbach und Bad Tatzmannsdorf, dem 4. Schwimm Festival auf dem Neusiedler See sowie der ORF Burgenland Tour durch alle sieben Bezirke 2016 wirklich viel zu bieten“, betonte Kulturlandesrat Helmut Bieler.

Die sieben thematisch unterschiedlich aufgebauten Fernseh-Clips mit einer Dauer von jeweils etwa 15 Sekunden werden bis 19. Juni abwechselnd auf verschiedenen Kanälen wie ORF, Servus TV und Schau TV laufen. Neben den mehr als 600 Fernsehspots legt Burgenland Tourismus 2016 auch einen Fokus auf die Übertragungen der Fußball Europameisterschaft in Frankreich. Dazu Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig: „Die Neuausrichtung im burgenländischen Tourismus – Stichwort Tourismusgesetz, Umwandlung in eine GmbH, Verankerung von renommierten Persönlichkeiten im Beirat, Förderoffensive für Privatzimmervermieter, Marketingmix – und das daraus resultierende positive Feedback bzw. die gegenüber dem Österreichdurchschnitt deutlich höher liegenden Nächtigungszahlen im ersten Quartal 2016 bestätigen die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges. Für das zweite Quartal ist es nunmehr wesentlich, das Burgenland als Ausflugsziel mit seinem Alleinstellungsmerkmal in diesem Bereich genau dieser Zielgruppe entsprechend anzubieten und aus aktuellem Anlass die langjährige Partnerschaft des Burgenlandes mit dem ÖFB-Nationalteam als Multiplikatoreneffekt zu nutzen.“

Dementsprechend werden die produzierten Spots – von Wellness über Kulinarik und Kultur bis hin zu Pannonisch Wohnen –  rund zweihundertfach beim großen Public Viewing am Wiener Rathausplatz über die Vidi Wall flimmern. „Wir erwarten bis zu 5 Millionen Kontakte während dieser Zeit“, setzt Tourismusdirektor Mario Baier große Hoffnung auf diese Marketing-Umsetzung und Kommunikation direkt mit den Fans. Apropos: Auch auf allen Online- und Social-Media-Kanälen von Burgenland Tourismus finden die Clips Verwendung. Und: Elf Wochen lang laufen einige der Spots, die von der Angebotsgruppe „best for family“ produziert wurden, auch bei allen Premieren von Kinderfilmen in Wien, Niederösterreich, der Steiermark und im Burgenland selbst. Ebenso neu und innovativ wie die erstmalige Fernseh-Präsenz ist der Auftritt des Burgenlandes auf dem Flughafen Düsseldorf. Und zwar auf den Monitoren der Abfluggates aller Flüge nach Wien, denn schließlich ist der Düsseldorfer Flughafen der größte im bevölkerungsreichsten Bundesland Deutschlands und wurde somit als Knotenpunkt der Kommunikation ausgemacht.

Pressefoto zum Download:  Tourismus TV Spots

Bildtext: Burgenland Tourismus steht 2016, wie Kulturlandesrat Helmut Bieler, Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig und Tourismusdirektor Mario Baier gegenüber Medienvertretern berichteten, ganz im Zeichen der nationalen und internationalen TV-Werbung

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 28. April 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at