LH-Stellvertreter Tschürtz besuchte die Bezirkshauptmannschaften von Jennersdorf und Güssing

Landeshauptmann-Stellvertreter Johan Tschürtz absolvierte am Dienstag, 3. November 2015, einen Antrittsbesuch in der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf. Die Einladung durch Bezirkshauptmann WHR DDr. Hermann Prem erfolgte anlässlich des Besuchs von Volksanwalt Bgdr. Dr. Peter Fichtenbauer, der am selben Tag  in der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf einen Sprechtag abhielt. LH-Stellvertreter Tschürtz nützte die Zeit für ausführliche Gespräche mit den  Bediensteten. Unter anderem betonte Tschürtz sein Bekenntnis hinsichtlich einer „regionalen“ Verwaltung, wie sie im Koalitionsübereinkommen festgeschrieben sei. Ziel sei es, eine Balance zwischen Verwaltungsreform und Bürgernähe herzustellen, Strukturen zu optimieren, um Synergien besser nutzen zu können. Bezirkshauptmannschaften sollen in Zukunft enger zusammenarbeiten, um gemeinsam effizienter zu werden, so LH-Stv. Tschürtz.

Einen weiteren Antritts-Besuch stattete der burgenländische LH-Stellvertreter  bei der Bezirkshauptfrau von Güssing, Mag.a.Dr.in Nicole Christina Wild, MBA,  ab. Auch auf der Bezirkshauptmannschaft Güssing wurde LH-Stv. Tschürtz  herzlich empfangen.  Er konnte sich ein Bild  machen über die Neugestaltung der Behörde. Im Gespräch mit der Bezirkshauptfrau und den Bediensteten war unter anderem die “bürgernahe Verwaltung“ ein Thema.

Pressefoto zum Downloaden:    Besuch BH Jennersdorf, 
                                                           Besuch BH Güssing

Bildnachweis: Büro LH-Stv. Tschürtz

Rückfragen: Franz-Josef Kappel, Presse, Öffentlichkeitsarbeit Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz