LH Niessl überreicht höchstes Ehrenzeichen des Landes Burgenland an LH Pröll

LH Dr. Erwin Pröll mit dem Komturkreuz mit Stern für Verdienste um das Land Burgenland ausgezeichnet. – LH Niessl: „Erwin Pröll hat herausragende Leistungen für die gesamte Ostregion und speziell für das Burgenland erbracht.“

Im Rahmen eines feierlichen Festaktes wurde Niederösterreichs Landeshauptmann Erwin Pröll mit dem Komturkreuz mit Stern für Verdienste um das Land Burgenland ausgezeichnet. „Landeshauptmann Erwin Pröll hat immer wieder bewiesen, dass er Entscheidungen nicht nur auf sein eigenes Bundesland bezogen setzt, sondern vor allem auch die Menschen in der Ostregion Österreichs und speziell auch des Burgenlandes unterstützt. Wichtige gemeinsame Lösungen über Länder- und Parteigrenzen hinweg konnten mit seiner tatkräftigen Mithilfe realisiert werden. Er hat sich dabei als besonderer Freund des Burgenlandes erwiesen“, so Landeshauptmann Hans Niessl bei der Ehrenzeichenverleihung heute Abend im Seehof Rust. Das Komturkreuz mit Stern ist die höchste Auszeichnung des Landes.
„Die Ehrenzeichenverleihung ist ein Zeichen der persönlichen Wertschätzung und der Anerkennung, die das gesamte offizielle Burgenland Erwin Pröll entgegenbringt“, betonte Niessl. In all seinem Wirken habe Landeshauptmann Pröll in sehr leidenschaftlicher Weise Projekte umgesetzt, die die Ostregion Österreichs und somit auch das Burgenland massiv gestärkt und noch wettbewerbsfähiger gemacht hätten. Beispiele dafür seien die gute Zusammenarbeit im Verkehrsbund Ostregion oder wichtige Infrastrukturbauten wie der Bau der A6 und der beschlossene dreispurige Ausbau der A4. „Dafür haben wir jahrelang gemeinsam gekämpft. Die A4 wird dreispurig vom Flughafen bis Neusiedl gebaut, 350 Millionen Euro werden in Niederösterreich und im Burgenland investiert – eine unerlässliche Investition für eine weitere gute wirtschaftliche Entwicklung der Region“, so Niessl. Darüber hinaus sei die Zusammenarbeit zwischen den Ländern Niederösterreich und Burgenland in vielen Bereichen vorbildlich, von der Gesundheitspolitik bis zur Sicherheitspolitik. Niessl: „Die Ostregion und somit das Burgenland und Niederösterreich sind die Sicherheitsdienstleister für die gesamte Republik Österreich. Wir wissen daher genau, welche Sorgen die Menschen im Bereich der Sicherheit haben. Auch hier funktioniert die Zusammenarbeit hervorragend. Nicht zuletzt konnten wir aufgrund unserer gemeinsamen Forderung nach Grenzkontrollen ein massives Umdenken in der Sicherheitsstrategie der Republik erwirken.“
Landeshauptmann Erwin Pröll bedankte sich für die Auszeichnung. Der Festakt sei "eine berührende Stunde“ für ihn und seine Familie. Pröll äußerte auch großen Respekt vor dem Aufholprozess des Burgenlandes. Die Achse, die er gemeinsam mit Landeshauptmann Niessl in der Ostregion bilde, habe in den vergangenen Jahren Früchte getragen. Pröll erneuerte heute zudem sein Angebot der Zusammenarbeit, das er bereits 2001 gemacht habe.


Pressefotos zum Downloaden: Ehrung Pröll 1,2

Bild 1: Überreichung des Komturkreuzes mit Stern durch LH Hans Niessl - v.l. LH-Stv. Mag. Franz Steindl, LH Dr. Erwin Pröll und LH Hans Niessl

Bild 2: v.l. LH Hans Niessl, Christine Niessl, Elisabeth Pröll und LH Dr. Erwin Pröll

Wolfgang Sziderics, 4. November 2014

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at
www.facebook.com/LandBurgenland