LH Niessl beim Auftakt zum neuen Lehrgang „Zertifizierter Vereinsfunktionär“

Eisenstadt, 19. Februar 2016 – Heute startete der neue Lehrgang „Zertifizierter Vereinsfunktionär“ an der Akademie Burgenland, der in Kooperation mit dem Land Burgenland konzipiert wurde und die ehrenamtlichen Funktionäre bestmöglich in ihrer Vereinsarbeit unterstützen soll.

Landeshauptmann Hans Niessl, dem dieser Lehrgang ein großes Anliegen ist, war beim Auftakt vor Ort und unterstrich damit den hohen Stellenwert dieser österreichweit einzigartigen Ausbildung. Mit mehr als 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern ist der Lehrgang in Eisenstadt bis auf den letzten Platz ausgebucht.

Die Vereinsfunktionäre stehen oft vor großen Herausforderungen – sei es im Hinblick auf steuerrechtliche und sozialversicherungstechnische Fragen, die optimale Organisation und Kommunikation von Veranstaltungen oder die Gestaltung eines aktiven und blühenden Vereinslebens. Um sie mit dem nötigen Rüstzeug zur Bewältigung dieser zum Teil immer schwieriger werdenden Aufgaben auszustatten, wurde der Lehrgang „Zertifizierter Vereinsfunktionär“ ins Leben gerufen.

„Unsere Vereine und ihre Funktionäre erbringen in den verschiedensten Bereichen herausragende Leistungen. Dazu benötigen sie aber fundiertes Fachwissen, das ihnen im Rahmen dieses Lehrgangs umfassend vermittelt wird. Die hohe Zahl an Teilnehmerinnen und Teilnehmern zeigt, dass sie ihre ehrenamtliche Aufgabe sehr ernst nehmen und sich auf freiwilliger Basis für ihren Verein weiterbilden“, so LH Niessl in seiner Auftaktrede.

32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 29 verschiedenen burgenländischen Vereinen – von Sport- über Musik- bis hin zu Verschönerungsvereinen – besuchen diesen erstmalig stattfindenden Lehrgang. An diesem ersten von den insgesamt drei Wochenenden werden die Themen „Vereinsleben“ und „Vereinsrecht“ vermittelt. In den weiteren Modulen werden unter anderem die komplexe Rechtslage beim Steuer- und Gewerberecht oder die seit Anfang des Jahres geltende Registrierkassenpflicht ausführlich beleuchtet. Ebenso werden inhaltliche Schwerpunkte rund um die Organisation von Veranstaltungen sowie die Veranstaltungssicherheit thematisiert und diskutiert. Nach Absolvierung aller Module haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, eine Prüfung zum „Zertifizierten Vereinsfunktionär“ abzulegen.

Nächster Lehrgang im September 2016
Aufgrund der großen Nachfrage sind bereits die nächsten Termine für Herbst in Planung. „Schon jetzt gibt es einige Anmeldungen bzw. Vormerkungen für die Herbst-Kurse. Derzeit befinden wir uns zwar noch in Abstimmung mit den Vortragenden, jedoch werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit im September 2016 sowohl in Eisenstadt als auch in Pinkafeld mit den nächsten Durchgängen starten können“, freut sich Mag. (FH) Bettina Frank, Geschäftsführerin der Akademie Burgenland über das große Interesse am Lehrgang.

Weitere Informationen zum Lehrgang finden Sie unter www.akademie-burgenland.at.

Pressefoto zum Download:  Lehrgang Zertifizierter Vereinsfunktionär

Bildtext:   Landeshauptmann Hans Niessl mit Mag. (FH) Bettina Frank, Geschäfts-führerin der Akademie Burgenland (li. v. LH Niessl), und den Vortragenden beim Start des neuen Lehrgangs „Zertifizierter Vereinsfunktionär“ an der Akademie Burgenland
Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice


Rückfragehinweis:
Akademie Burgenland
Mag. Martina Koth
T: 05 7705 5211
E: martina.koth@akademie-burgenland.at