Landessportzentrum trägt ab 2016 violett

Austria Wien trainiert ab kommenden Sommer im Landessportzentrum VIVA ***

 

Die Wiener Austria wird mit Juni 2016 ihren Trainingsbetrieb für zwei Jahre ins Landessportzentrum VIVA nach Steinbrunn verlegen. Das gaben Sportreferent Landeshauptmann Hans Niessl, Landtagspräsident Christian Illedits, Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt und VIVA-Geschäftsführer Bernd Dallos bei einem gemeinsamen Pressegespräch heute, Freitag, nun offiziell bekannt.

 

„Das ist eine große Anerkennung und Auszeichnung für das Sportland Burgenland. Und es erfüllt mich als Landeshauptmann und Sportreferent mit Stolz, dass wir dieses Top-Team zwei Jahre lang im Land beherbergen dürfen. Ich danke Sportdirektor Franz Wohlfahrt und dem Team der Wiener Austria für das Vertrauen“, so Niessl.

Im Mai 2016 werden die Umbauarbeiten in der Generali-Arena, der Heimstätte der Wiener Austria, beginnen; bis zum Sommer soll die umfassende Erneuerung und Erweiterung abgeschlossen sein. Während der Umbauphase wird die violette Kampfmannschaft das Landessportzentrum VIVA im burgenländischen Steinbrunn als neue Trainingsstätte nutzen. Man habe es sich „nicht leicht gemacht, wir hatten mehrere Optionen. Es ist uns um beste professionellen Bedingungen gegangen, und die sind hier im VIVA gegeben“, so Wohlfahrt. Auch die relative Nähe sei ausschlaggebend gewesen, und auch die Ruhe sei ein großer Vorteil. „Ich bin überzeugt, dass es eine gute Kooperation sein wird“, so der Sportdirektor.

Mit einem Kunstrasenplatz, den Naturrasenplätzen, einer Fußball-Halle, Kraftkammer, einem Restaurant und Hotel bietet das VIVA eine ausgezeichnete Infrastruktur. Nicht nur Fußballer nutzen diese gerne, auch für die Nationalteams der Volleyballer, Basketballer sowie der Handballer, aber auch für die Ringer und die Behindertensportler ist das Landessportzentrum erste Wahl. Seit zwei Jahren trainiert erfolgreich auch der deutsche Schiverband in Steinbrunn, ein Vertrag für die nächsten 3 Jahre steht kurz vor dem Abschluss. Rund 10.000 Nächtigungen im Jahr werden mit VIVA-Trainingscamps generiert. Illedits sieht in der Kooperation mit einer prominenten Mannschaft wie der Austria „eine Symbiose, die auch im Hinblick auf die Akquirierung künftiger Topteams wichtig ist“.

Pressefoto zum Download:   Kooperation VIVA - Wiener Austria_1, _2

Bildtext:   Sportreferent LH Hans Niessl, LT-Präs. Christian Illedits, Austria-Sportdirektor Franz Wohlfahrt, VIVA-Geschäftsführer Bernd Dallos

Bildquelle:   Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 11. Dezember 2015
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at