Landesjägermeister trifft Landeshauptmann-Stellvertreter Tschürtz

Landesjägermeister Dipl.-Ing. Peter Prieler hat am Dienstag, 24. November, Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz im Landhaus in Eisenstadt einen Besuch abgestattet.

Begleitet wurde der burgenländische Landesjägermeister vom Geschäftsstellenleiter Dipl.-Ing. Andreas Duscher. Ein Schwerpunkt der Gespräche war das Burgenländische Jagdrecht. Dabei wurde eine ganze Reihe von Themen rund um die Jagd besprochen, so etwa die Jagdkultur und deren Pflege,  Wildbestand und  Wildschäden sowie die Herausforderungen der Jägerschaft in den künftigen Jahren.

"Die Jagd hat eine große Tradition, die sich gerade im vielfältigen Brauchtum ausdrückt. Diese Jagdkultur soll erhalten und gepflegt werden und die Politik wird bemüht sein, die Rahmenbedingungen zu schaffen. Nachhaltige Jagd als Teil eines umfassenden Wildtiermanagements ist nur dann möglich, wenn eine Abstimmung der Jäger mit den Lebensraumgestaltern und -Nutzern  erfolgt, vor allem mit den Grundeigentümern, den Land- und Forstwirten, dem Management von Freizeitaktivitäten und dem Naturschutz", so Landeshauptmann-Stellvertreter Tschürtz.

Pressefoto zum Download:   Besuch Landesjägermeister DI Peter Prieler

Bildtext:   LH-Stv. Hans Tschürtz empfängt Landesjägermeister DI Peter Prieler und und Geschäftsstellenleiter DI Andreas Duscher zum Besuch. V.l.: Duscher, Tschürtz, Prieler

Bildquelle:   Bgld. Landesjagdverband

Rückfragen:
Franz-Josef Kappel
Presse, Öffentlichkeitsarbeit Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz
7000 Eisenstadt, Europaplatz 1
Tel.: +43 (0) 57 600 DW 2204
Fax: +43 (0) 57 600 DW 2770
E-Mail: franz-josef.kappel@bgld.gv.at
www.burgenland.at