Landeshauptmann Niessl zeigt sich begeistert von der neu eröffneten Luftfahrzeughalle der HTBLA-Eisenstadt

Gesamtbaufortschritt liegt voll im Zeitplan

Rund 15 Jahre nach Planungsbeginn ist im Zuge der Sanierung bzw. des Zubaus der HTL Eisenstadt die erste große und wichtige Umsetzung sichtbar: die Luftfahrzeughalle mit Vorplatz und angeschlossenem Testplatz für Flugzeugmotoren wurde fertiggestellt. Die geräumige Halle hat eine Fläche von 420 m². Die Kosten beliefen sich auf rund 850.000,-- EURO. Die Luftfahrzeughalle wurde bereits in Betrieb genommen, alle Geräte und Flugzeuge, einschließlich des Draken, der Flugzeugmotoren und Triebwerke wurden überstellt und somit konnte der Unterricht bereits problemlos weitergeführt werden. Landeshauptmann Hans Niessl, Präsident des Landesschulrates für Burgenland, Mag. Heinz Josef Zitz, Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Burgenland und DI Thomas Schober, Landesschulinspektor für technische und gewerbliche Lehranstalten und Informationstechnologie, zeigten sic, im Beisein von HTL-Direktor HR DI Stefan Wagner, bei einem Lokalaugenschein von der neuen Halle begeistert. Landeshauptmann Hans Niessl dazu: „Wir können in einer modernen Wissensgesellschaft nur erfolgreich sein und im Wettbewerb bestehen, wenn es bestens ausgebildete junge Menschen gibt. Daher ist es wichtig, den Schülerinnen und Schülern, aber auch dem Lehrkörper, eine geeignete Infrastruktur zur Verfügung zu stellen, um Wissen bestmöglich vermitteln zu können."

Mit dem Gesamtbaufortschritt ist man voll im Zeitplan. Neben dem laufenden Schulbetrieb wurden verschiedene Arbeiten durchgeführt: die Fassade wurde für die Wärmedämmung vorbereitet, die Lüftung eingerichtet und aufgebaut, das Dach von Schotter befreit und Installationen in die Wege geleitet. Die Hauptarbeit, unter anderem die Aufstockung für neue Klassenräume, wird in den Sommerferien und im folgenden Schuljahr erfolgen. Während dieser Zeit werden alle Schüler und die Verwaltung in Containern untergebracht, damit der Schulbetrieb ordnungsgemäß ablaufen kann. Ab dem Schuljahr 2017/2018 soll das Projekt fertig gestellt sein und die BHAK und HTBLA Eisenstadt in neuem Glanz erstrahlen. Insgesamt werden rund 48 Millionen Euro investiert. „Das größte Hochbauprojekt des Burgenlandes ist eine wichtige Investition in die Bildung, in zeitgemäße Rahmenbedingungen für die Schülerinnen und Schüler und für die Pädagoginnen und Pädagogen. Wir brauchen die beste Bildung für unsere Kinder. Damit das gelingt, bauen wir unsere Bildungseinrichtungen stetig aus!“, so Landeshauptmann Hans Niessl.

Pressefoto zum Download: HTL Flugtechnik

Bildtext HTL_Flugtechnik 1: Landeshauptmann Hans Niessl;  Mag. Heinz Josef Zitz, Amtsführender Präsident des Landesschulrates für Burgenland; DI Thomas Schober, Landesschulinspektor für technische und gewerbliche Lehranstalten und Informationstechnologie; HTL-Direktor HR DI Stefan Wagner sowie Schüler der HTBLA-Eisenstadt sind von der neuen Luftfahrzeughalle begeistert

Bildquelle: Landesmedienservice Burgenland

Martin Klikovits, 7. Juni 2016 

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2134
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at