Land der Sonne zu Gast in Wien

13. Burgenländisches Kul(t)inarium in der Bundeshauptstadt --- Bereits zum dreizehnten Mal gastiert vom 19. bis 22. Mai das „Burgenländische Kul(t)inarium“ Am Hof im ersten Wiener Gemeindebezirk. Vier Tage lang werden Besuchern im Herzen von Wien burgenländische Lebensfreude, Kultur, Brauchtum und vor allem Wein und Kulinarik aus dem Land der Sonne geboten.

Daneben steht auch wieder das vielfältige heimische Tourismusangebot im Schaufenster, erstmals mit der neuen Burgenland Card, die hier vor Ort erhältlich ist. Beste Stimmung herrschte bereits am gestrigen Eröffnungstag, an dem mehrere Tausend Besucher gekommen waren. Die Öffnungszeiten sind von Dienstag bis Freitag von 11 – 22 Uhr, der Eintritt ist frei.

Kulinarische Schmankerl, Mehlspeisen, regionale Bierspezialitäten und Weine aus allen Weinregionen des Burgenlandes können beim Kul(t)inarium  nach Herzenslust verkostet werden; im Mittelpunkt steht heuer der Uhudler, die köstliche südburgenländische Weinspezialität aus nicht veredelten Trauben, der 2030 das Verbot durch die EU droht. Mitmachen ausdrücklich erwünscht ist beim „Strudlziagn“, dem Ausziehen eines hauchdünnen Strudelteigs für einen originalen burgenländischen Strudel. Aloisia, Chefin von „Aloisias Mehlspeiskuchl“, zeigt es vor; wem es gelingt, der erhält ein Glas Uhudler oder Uhudler Frizzante.

Lust auf Urlaub machen wieder ausgewählte Urlaubsangebote aus dem Land der Sonne. Viele attraktive Ausflugsziele, alle Thermen, Naturparks und zahlreiche Museen, Freizeitparks, Bäder und Seen können heuer erstmals mit der neuen Burgenland Card gratis oder vergünstigt besucht werden. Die Vorteilskarte ist beim Burgenländischen Kul(t)inarium am Stand von Burgenland Tourismus erhältlich.

Was wäre das Burgenland ohne Musik? Für gehörige musikalische Untermalung und zünftige Stimmung an allen vier Veranstaltungstagen sorgen Die Weltpartie, die Behmischen Noan aus Stinatz, Flott aufg’spüt, die Flotte Musi, Sebastian Tallian mit seiner Steirischen Harmonika, die Blechmusi Oberwart und das Ensemble Kolo Slavuj.

Die offizielle Eröffnung erfolgte am Dienstagabend mit der Schattendorfer Blasmusik im Beisein aller Mitglieder der Burgenländischen Landesregierung, voran Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl, sowie zahlreicher Fest- und Ehrengäste. Tausende Besucher waren bereits am Eröffnungstag gekommen.

Pressefoto zum Download:    Eröffnung 13. Kul(t)inarium

Bildtext:   Eröffnung des 13. Burgenländischen Kul(t)inariums in Wien mit den Mitgliedern der Burgenländischen Landesregierung mit Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl an der Spitze, mit Abgeordneten zum Burgenländischen Landtag und zahlreichen Fest- und Ehrengästen

Bildquelle:   Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 20. Mai 2015
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at