Kochen mit Haube, Herz, Hirn und Nier‘n

Kochbuchpräsentation: „Max Stiegl - Mein Pannonien“ *** Das neue Kochbuch „Max Stiegl - Mein Pannonien“ wurde gestern, Montagabend, im Gourmetrestaurant „Gut Purbach“ vorgestellt. Mit dabei waren Gäste aus der Politik, an der Spitze Landeshauptmann Hans Niessl, Nationalratspräsidentin Doris Bures, Landtagspräsident Christian Illedits, Tourismuslandesrat MMag. Alexander Petschnig, aus der Wirtschaft und dem öffentlichen Leben sowie viele Freunde und Stammgäste. Das Buch versammelt Rezepte von Gerichten rund um typisch burgenländische Produkte.

„Max Stiegl vereint großes Können, Leidenschaft und Liebe zum Detail in seiner Kochkunst. Unter seiner Führung ist das ‚Gut Purbach‘ zu einem gastronomischen Leitbetrieb des Burgenlandes aufgestiegen. Mit seinem individuellen Stil, seiner zeitgemäßen Interpretation der pannonischen Küche und dem Schwerpunkt auf Innereien hat er sich  national und auch international einen Namen gemacht. Dass er dabei stets auf beste regionale Produkte setzt und zudem keine Scheu zeigt, etwa geschlachtete Tiere zur Gänze zu verwerten, macht seine Küche zu etwas Besonderem“, sagte Niessl in seiner Laudatio.

Gutes aus einfachen, regionalen Grundprodukten
„Mein Pannonien“ rückt zahlreiche typisch burgenländische Produkte in den Mittelpunkt. Ganz im Sinne seiner Philosophie zeigt Stiegl, dass auch aus einfachen Grundprodukten Gutes zubereitet werden kann, dabei aber nicht stur nach Rezepten gekocht werden muss. Die Speisen werden mit prächtigen Fotos der renommierten Food-Fotografin Luzia Ellert kongenial in Szene gesetzt. „Max Stiegl - Mein Pannonien“ ist im Krenn-Verlag erschienen.

„Nose-to-tail-eating“
Max Stiegl wurde 1980 im slowenischen Koper geboren. Nach einer Kochlehre im Gasthof Abfalter in Salzburg und Stationen im In- und Ausland erkochte er sich im Restaurant Inamera in Rust mit zwanzig Jahren als jüngster Koch der Welt einen Michelin-Stern. Seit der Eröffnung vor neun Jahren ist Stiegl Küchenchef im „Gut Purbach“, dem  ältesten Haus von Purbach. Mit dem kulinarischen Schwerpunkt auf Innereien und ausgefallenen Gerichten – Stichwort „Nose-to-tail-eating“ – ist Max Stiegl ein herausragendes Alleinstellungsmerkmal gelungen.  „Gut Purbach“ wurde vor kurzem vom Wein- und Gourmetmagazin Falstaff mit 93 Punkten zum besten Restaurant des Burgenlandes gekürt.

Pressefotos zum Download:  Kochbuchpräsentation_1, _2, _3, _4, _5

Bildtext Bilder 1-5:   Präsentation des neuen Kochbuchs von Max Stiegl im „Gut Purbach“:

Bild 1:  v.l.: Hubert Krenn, GF Krenn Verlag, LH Hans Niessl, Max Stiegl

Bild 2:  v.l.: Hubert Krenn, GF Krenn Verlag, Max Stiegl, LH Hans Niessl, Max Stiegl, NR-Präsidentin Doris Bures, Stammgast im Gut Purbach

Bild 3:  v.l.: LR MMag. Alexander Petschnig, LH Hans Niessl, , NR-Präsidentin Doris Bures, Max Stiegl, LT-Präs. Christian Illedits

Bild 4:  v.l.: Max Stiegl, RA Dr. Hans Bichler, Eigentümer Gut Purbach, NR-Präsidentin Doris Bures, LH Hans Niessl

Bild 5:  v.l.: Max Stiegl, Rudolf Kotschever, Werbeagentur Kotschever (Kochbuchdesign), LH Hans Niessl, Hubert Krenn, GF Krenn Verlag, Fotografin Luzia Ellert

Bildquelle:  Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 19.4.2016
Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
e-Mail: post.presse@bgld.gv.at
Homepage: http://www.burgenland.at