Im Herzen der Heimat verbunden geblieben

Burgenländische Gemeinschaft: Empfang für AuslandsburgenländerInnen im Landhaus in Eisenstadt **** Einen herzlichen Empfang bereiteten Landeshauptmann Hans Niessl, LH-Stellvertreter Johann Tschürtz, Landesrätin Verena Dunst und Landesrat MMag. Alexander Petschnig am 12. Juli 2016 einer Reisegruppe von AuslandsburgenländerInnen aus den USA, Kanada, Südafrika, Australien und der Bundesrepublik Deutschland im Landhaus in Eisenstadt. Unter den Gästen waren auch Prof. HR Dr. Walter Dujmovits, Präsident der Burgenländischen Gemeinschaft, Vizepräsident Eduard Nicka und die amtierende Miss Burgenland New York, Caitlyn Martyn.

Landeshauptmann Hans Niessl, der in den vergangenen Jahren bereits zwei Mal mit AuslandsburgenländerInnen in den USA und in Kanada zusammengetroffen ist und für 2017 einen weiteren Besuch an der Spitze einer Regierungs- und Wirtschaftsdelegation plant, zeigte sich erfreut über die Heimatverbundenheit der BurgenländerInnen in aller Welt: „Heimat ist dort, wo man sich zu Hause fühlt. Heimatverbundenheit ist von der Pflege von Kontakten, der Pflege der Sprache und der Pflege von Dialekten geprägt. Die Burgenländerinnen und Burgenländer zeichnen Fleiß, Einsatzbereitschaft und Engagement aus. Dank dieser Tugenden, die auch den Aufstieg des Burgenlandes möglich machten, haben sich die AuslandsburgenländerInnen überall auf der Welt durchgesetzt. Das Burgenland ist ein modernes Land, ein Land des Miteinanders, ein Land der Vielfalt und ein Land intakter Dorfgemeinschaften, wo die Tradition hoch gehalten wird. Ich bin davon überzeugt, dass dieses Miteinander und diese Tradition der Grund dafür sind, dass sich die BurgenländerInnen - auch wenn sie nicht mehr in ihrer Heimat leben - immer mit ihrer Heimat verbunden fühlen.“

Die Burgenländische Gemeinschaft macht es sich seit 1956 zur Aufgabe, die Heimatverbundenheit der BurgenländerInnen in aller Welt zu pflegen bzw. zu fördern und fungiert als deren Interessensvertretung im Ausland. Der Verein hat Sitze in mehr als zehn Staaten, die meisten davon in den USA. Immerhin sind im vorigen Jahrhundert 66.000 Burgenländer - davon ein Großteil nach Amerika - ausgewandert. Dazu kommen noch weitere 20.000, die vor 1880 ausgewandert sind und statistisch nie erfasst werden konnten. „Es ist bewundernswert und schön zu sehen, dass sich auch die junge Generation der AuslandsburgenländerInnen für die alte Heimat, für ihre Wurzeln, interessieren. Sie haben sich ein Heimatbewusstsein erhalten. Ich danke allen, die ihr Heimatland Burgenland nicht vergessen haben, dass sie im Herzen BurgenländerInnen geblieben sind“, so LH-Stellvertreter Johann Tschürtz.

 

 

 

Pressefotos zum Download: Burgenländische Gemeinschaft 1, 2

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl, LH-Stellvertreter Johann Tschürtz, Landesrätin Verena Dunst und Landesrat MMag. Alexander Petschnig nahmen im Landhaus in Eisenstadt eine Reisegruppe von AuslandsburgenländerInnen in Empfang. Unter den Gästen war auch Prof. HR Dr. Walter Dujmovits, Präsident der Burgenländischen Gemeinschaft, Eduard Nicka, Vizepräsident der Burgenländischen Gemeinschaft, und die amtierende Miss Burgenland New York, Caitlyn Martyn

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 12. Juli 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.oa-presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at