Größter Laufpark Österreichs am Neusiedler See eröffnet

380 km Laufstrecken durch faszinierende Naturlandschaften am Rand des Nationalparks Neusiedler See-Seewinkel erweitern Sportangebot der Region

Der Laufpark Neusiedler See wurde heute, Freitag, in Anwesenheit von Landeshauptmann Hans Niessl und Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld bei der St. Martins Therme & Lodge in Frauenkirchen eröffnet. Im Besein der Organisatoren und Betreiber, der Bürgermeister der Partnergemeinden, von Vertretern der Tourismusverbände, von Schulen aus den umliegenden Gemeinden sowie zahlreichen Hobbyläufern und Zaungästen gaben Niessl und Liegenfeld den Startschuss zur Eröffnung. Mit insgesamt 380 km Länge und 49 Lauf- und Nordic Walking-Strecken am Rand des Nationalparks Neusiedler See und durch den Seewinkel ist der Laufpark Neusiedler See der größte Laufpark Österreichs.

„Der Laufpark Neusiedler See stellt eine wertvolle und höchst attraktive Bereicherung für das sportliche Angebot der Region, sowohl für die Bevölkerung wie für den Tourismus, dar. Die Strecken bieten neben dem sportlichen auch ein eindrucksvolles Naturerlebnis vor der einzigartigen Kulisse des Nationalparks und des Seewinkels. Ich bin sicher, dass wir damit viele zusätzliche Besucher ins Land locken können“, zeigte sich Landeshauptmann Niessl überzeugt. Auch Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld sieht das Projekt als einen Gewinn: „Das ist eine große Chance, von der die ganze Region stark profitieren kann. Der Laufpark bietet mit seiner Streckenführung aber auch eine Herausforderung und Möglichkeit für die Landwirtschaft, sich transparent zu präsentieren und ihre ökologischen Aspekte in den Vordergrund zu stellen.“

Zu den schönsten Plätzen des Seewinkels
Ausgehend von neun Startpunkten führen die Routen durch sechs Orte, zu besonderen Plätzen des Seewinkels und durch die „Hoad“ genannte Heidelandschaft. Von Podersdorf etwa führt eine Strecke entlang des Seeufers zur „Hölle“, von Illmitz zu den weißen Eseln, von Apetlon aus kann der tiefste Punkt Österreichs „angelaufen“ werden. Von Mönchhof geht es zu den Windrädern, die St. Martins Therme & Lodge ist über den Thermenlauf von Frauenkirchen aus eingebunden, weiter zum Zicksee bei St. Andrä zum Vogelschutzgebiet Lange Lacke.

Landschaftsschonendes Leitsystem
Ein neues, behutsam eingesetztes Leitsystem mit reduzierten Richtungsschildern nimmt Bedacht auf die Landschaft; Schilder wurden nur dort angebracht, wo es unbedingt nötig ist. Schatzkarten ähnliche kleine Streckenkarten für nicht beschilderte Strecken ermöglichen Läufern das selbständige Entdecken der Landschaft. Ergänzend gibt es eine Übersichtskarte mit allen Laufstrecken, Streckendaten und –beschreibungen im Überblick sowie die wichtigsten Tipps zur Lauf- und Nordic Walking-Technik und die besten Tricks zur Trainingsplanung.

www.laufpark-neusiedlersee.at
Alle diese und zusätzliche Informationen zu Laufevents im Laufpark Neusiedler See sind auch auf dem Tourenportal www.laufpark-neusiedlersee.at abrufbar. Eine mobile Version für Smartphone kann inklusive Schatzkarten vom Portal geladen und ohne Roaming-Gebühr im Gelände genutzt werden.

120.000 Euro investiert
Umgesetzt wurde das von Bund, Land und der EU unterstützte Projekt von der „ARGE Seewinkel Laufend Erleben“ innerhalb von drei Jahren. Die Investitionen belaufen sich auf rund 120.000 Euro, Geschäftsführer ist Günther Gottfried, Obmann der „Hoadläufer Frauenkirchen“.

 

Für den Inhalt verantwortlich:
Hans-Christian Siess
Landesmedienservice
E-Mail: post.presse@bgld.gv.at