Fußballarena Bad Tatzmannsdorf wird weiter ausgebaut

3. Trainingsplatz soll Bad Tatzmannsdorf noch attraktiver für Trainingscamps von Profiklubs machen *** Eine Besprechung mit Landeshauptmann Hans Niessl und den Vertretern der Gemeinde, des Tourismusverbandes, der Kurbad AG und dem AVITA-Resort zur weiteren Attraktivierung der Fußballarena fand heute, Freitag, im AVITA-Hotel in Bad Tatzmannsdorf statt. Die Fußballarena, die bei vielen Topteams als erste Adresse gilt, soll einen dritten Trainingsplatz erhalten.

Die Finanzierung erfolgt durch die Gemeinde, das AVITA-Resort und das Land Burgenland durch Förderungen und Bedarfszuweisungen sowie mit Unterstützung der Kurbad AG.

„Im Burgenland werden mehr als 30.000 Nächtigungen im Jahr durch Fußballtrainingslager erzielt. Bad Tatzmannsdorf mit seiner Fußballarena, der modernsten Trainingsanlage österreichweit, ist dabei ein Vorreiter und Zugpferd und genießt mit seinen perfekten Trainingsbedingungen das Vertrauen von Topteams aus ganz Europa. Durch die Errichtung eines dritten Fußballplatzes wollen wir die Attraktivität für professionelle Vereine weiter erhöhen und die Trainingsmöglichkeiten in der Arena erweitern“, erklärte Sportreferent  Landeshauptmann Hans Niessl. Diese kämen nicht zuletzt auch dem örtlichen Sportverein und dem Nachwuchs zugute.

Von den Nächtigungen durch Trainingscamps profitiere auch die Tourismuswirtschaft, und die Anwesenheit renommierter Fußballklubs bedeute zudem beste Imagewerbung für das Land, so Niessl abschließend.

Pressefoto zum Download:   Besprechung Ausbau Fußballarena Bad Tatzmannsdorf

Bildtext:   Besprachen weiteren Ausbau der Fußballarena Bad Tatzmannsdorf (v.l.): Dr. Helmut Löffler, Aufsichtsratsvorsitzender Kurbad Tatzmannsdorf AG, Peter Prisching, GF des AVITA-Resort und der Fußballarena, Vizebgm. Mag. Gert Polster, Landeshauptmann Hans Niessl, Dr. Leonhard Schneemann, Vorstandsdirektor Kurbad Tatzmannsdorf AG, Bgm. Ernst Karner, MMag. Berthold Benedek, Prokurist AVITA-Resort, Dir. Dietmar Lindau, Verein Regionalmarketing für Bad Tatzmannsdorf und das Südburgenland

Bildquelle:   Bgld. Landesmedienservice

Hans-Christian Siess, 26. August 2016

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2042
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at