„Fairer Nikolaus“ als Stern der Hoffnung für ein Haus der Nächstenliebe in Brasilien

Landeshauptmann Hans Niessl unterstützt Spendenaktion „Sei so frei“ der Katholischen Männerbewegung Burgenland

Fair-gehandelte Schokolade ist in der Adventzeit ein perfektes Geschenk! Unter dem Motto „Sei so frei“ lädt deshalb die Katholische Männerbewegung (KMB) österreichweit dazu ein, mit der Aktion „Fairer Nikolaus“ ein Entwicklungsprojekt zu unterstützen. Konkret erhält man für eine Spende von einem Euro eine fair gehandelte Nikolaus-Schokolade von „Sei so frei“ und hilft damit Kindern der Initiative „Stern der Hoffnung“ in Lateinamerika oder Afrika. Wie alljährlich unterstützte Landeshauptmann Hans Niessl auch in diesem Jahr diese Spendenaktion, die 2015 dem „Haus für Mutter und Kind“ von Bischof Erwin Kräutler in Altamira in Brasilien zu Gute kommt.

„Sei so frei“ ist die entwicklungspolitische Aktion der Katholischen Männerbewegung Österreichs. Am zweiten oder dritten Adventsonntag werden österreichweit Spenden für „Sei so frei“-Projekte gesammelt. Im Mittelpunkt der diesjährigen Adventsammlung steht die Unterstützung von Frauen in Brasilien. Mit den diesjährigen Spenden hilft „Sei so frei“ schwangeren Frauen mit Gesundheitsversorgung und Medizin. Seit 1958 unterstützt „Sei so frei“ jährlich mehr als 150  Projekte in Afrika und Lateinamerika mit einem finanziellen Gesamtvolumen von mehr als fünf Millionen Euro. Schwerpunktländer sind u. a. Bolivien, Brasilien, Peru, Guatemala, Kenia, Kolumbien, Nicaragua, Tansania und Uganda.

Die Nikolaus-Schokolade von „Sei so frei“ verbindet die schöne Tradition des Schenkens mit der zentralen Botschaft des Hl. Nikolaus: Wir alle können die Welt ein Stück gerechter machen, wir alle können mit den Armen teilen - so, wie es schon der Hl. Nikolaus getan hat. Heuer wird im Rahmen der Aktion „Fairer Nikolaus“ das Projekt „Stern der Hoffnung" in Brasilien unterstützt. Bischof Erwin Kräutler setzt sich dabei für die Menschen im brasilianischen Amazonien ein. Im „Haus für Mutter und Kind“ finden Schwangere rund um die Geburt eine Bleibe. Mit der Nikolaus-Schokolade wird im Rahmen der Adventsammlung dieses Haus der Nächstenliebe unterstützt. Für eine Nikolaus-Schokolade bittet „Sei so frei“ um eine Spende von 1 Euro. Die „faire“ Nikolausschokolade kann über die Katholische Männerbewegung (KMB), aber auch telefonisch unter 02682/777–280 oder per E-Mail: kmb@martinus.at bestellt werden.

Pressefotos zum Downloaden: Fairer Nikolaus 1, 2

Bildtext: Landeshauptmann Hans Niessl, im Bild mit Johann Artner und Generalsekretär Karl Woditsch, MAS, unterstützt die Aktion „Fairer Nikolaus“ 2015

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 01. Dezember 2015

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at