Eurovision Song Contest 2015

Burgenland als Wein- & Genusspartner bei „Building Bridges“

2.000 Sonnenstunden an 300 Sonnentagen im Jahr und hervorragende Böden – das Burgenland stellt die klimatische Ausnahmeerscheinung Österreichs dar und gilt als eines seiner fruchtbarsten Bundesländer. Regionalität und Nachhaltigkeit zeichnen den Weinbau, die Obst- und Gemüseproduktion des Landes aus und kombinieren Qualität mit Quantität auf höchstem Niveau. Dementsprechend großzügig zeigt sich das Burgenland und stattet das gesamte Delegierten- und VIP-Areal des 60. Eurovision Song Contests mit burgenländischen Energiespendern aus. Paradeiser, Äpfel und Erdbeeren aus heimischem Anbau liefern den diesjährigen Kandidaten und Kandidatinnen in Wien die nötigen Vitamine. Zum Feiern stehen burgenländische Spitzenweine bereit.

ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz konnte gemeinsam mit den Teilnehmern aus Armenien am 12. Mai 2015 die erste Obst- und Gemüselieferung von Landeshauptmann Hans Niessl und Agrarreferent Landesrat Andreas Liegenfeld entgegennehmen und im wunderschönen Ambiente des „Himmelreiches“ von Donnerskirchen die Song Contest-Weine verkosten – jenem Weingarten des burgenländischen Weinquartetts (www.weinquartett.at), der seinem Namen mehr als nur gerecht wird.

Pressefotos zum Downloaden: Song Contest 1, 2, 3

Bildtext: ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz konnte am 12. Mai 2015 die erste Obst- und Gemüselieferung von Landeshauptmann Hans Niessl und Agrarreferent Landesrat Andreas Liegenfeld entgegennehmen und im wunderschönen Ambiente des „Himmelreiches“ von Donnerskirchen die Song Contest-Weine verkosten

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Fercsak Hermann, 12. Mai 2015

Landesmedienservice Burgenland

7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel.: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at