Das Burgenland als menschliches Gesicht Österreichs

Danksagung an die Einsatzorganisationen und die Bevölkerung für die Bewältigung des Flüchtlingsstromes

Bundespräsident Dr. Heinz Fischer, Landeshauptmann Hans Niessl, Landeshauptmannstellvertreter Johann Tschürtz, Landesrat Mag. Norbert Darabos sowie zahlreiche Vertreter aus Politik und Verwaltung haben sich vergangenen Samstag bei jenen Einsatzorganisationen und Freiwilligen bedankt, die in den letzten Wochen beim Flüchtlingseinsatz in Nickelsdorf dabei waren.

„Wir sind euch dankbar. Österreich ist euch dankbar. Ihr habt über Tage und Wochen hinweg etwas geleistet, was verhindert hat, dass da ein wirkliches Chaos entstanden ist. Mit Auswirkungen, über die ich gar nicht nachdenken will, wenn wir diese Situation nicht beherrscht hätten", betonte Bundespräsident Heinz Fischer.

„Das Burgenland hat in den letzten Wochen gezeigt, dass wir das menschliche Gesicht Österreichs sind. Über 300.000 Flüchtlinge wurden vor allem hier in Nickelsdorf aber auch in Heiligenkreuz medizinisch erst versorgt, verpflegt und in deren Sinne weiter transportiert. Ich möchte mich bei den Einsatzorganisationen und den vielen Freiwilligen recht herzlich bedanken. Mit diesem Einsatz haben wir Weltgeschichte geschrieben“, sagte Landeshauptmann Hans Niessl.

Pressefotos zum Downloaden: Danksagung Einsatzorganisationen 1, 2

Bildtext 1: Militärkommandant Gerhard Petermann, Landeshauptmann Hans Niessl, Bundespräsident Heinz Fischer, Bruno Wögerer (Präsident Rotes Kreuz Bgld.), Harald Krassnitzer und Landespolizeidirektor Hans Peter Doskozil

Bildtext 2: Gerhard Zapfl (Bgm. Nickelsdorf), Militärkommandant Gerhard Petermann, Ina Sattler (Gemeinde Nickelsdorf), Landeshauptmann Hans Niessl, Bundespräsident Heinz Fischer, Harald Krassnitzer, Bruno Wögerer (Präsident Rotes Kreuz Bgld.) und Landespolizeidirektor Hans Peter Doskozil

Bildquelle: Bgld. Landesmedienservice

Mag. Sabine Bandat, 16. November 2015

Landesmedienservice Burgenland
7000 Eisenstadt, Landhaus, Europaplatz 1
Tel: 02682/600-2941
Fax: 02682/600-2278
post.presse@bgld.gv.at
www.burgenland.at